Coronavirus in Deutschland

Regierungssprecher Seibert zur Corona-Warn-App

Foto: Bundesregierung

Zurück in den Alltag Corona-Warn-App in wenigen Wochen einsatzbereit

Die Entwicklungsarbeit an der Corona-Warn-App der Bundesregierung geht zügig voran. Schon in wenigen Wochen könnte die Applikation veröffentlicht werden und dabei helfen, die Kontakte einer mit Corona infizierten Person zu identifizieren und die Infektionskette zu unterbrechen.

Audio-Podcast 26:33

Podcast Corona aktuell "App ist nicht gleich App"

Eine Person füllt mit einem Kugelschreiber einen Antrag aus.
Foto: picture alliance/dpa/Jens Büttner
Grafik zu den Krediten der staatlichen Förderbank KfW.
Kanzlerin Merkel der Regierende Bürgermeister Müller bei der Pressekonferenz nach der Ministerpräsidentenkonferenz Ost.
Die Grafik zeigt, dass die Bundesregierung die Suche nach einem Impfstoff mit mehr als einer Milliarde Euro unterstützt. 525 Millionen fließen in die internationale Zusammenarbeit, bis zu 750 Millionen in ein nationales Sonderprogramm.
Screenshot der Website von nebenan.de
Das Bild zeigt die Teilnehmer am Freiwilligendienst Daniela Kuper, Robin Kirsch, Dilara Görün, Alexander Böhm und Lotte Burmeister.