Energie und Klimaschutz

FAQ: Was ist ein „Blackout“? Stromausfall – eine Risikoanalyse

Deutschland ist Stromexportland und die Versorgung hierzulande gehört zu den sichersten in Europa. Aus Angst vor Gasmangel steigen manche Bürgerinnen und Bürger auf elektronische Heizgeräte um. Verschiebt sich dadurch das Risiko hin zu einem Strommangel? Szenario Stromausfall – wie groß ist das Risiko und was tut die Bundesregierung dagegen?

21:59
Raus aus der Energiekrise: Robert Habeck im Gespräch

Im Gespräch mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck Podcast „Aus Regierungskreisen“

Wie kommt Deutschland aus der Energiekrise? Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck gibt im Podcast Antworten und bietet Einblicke in seinen Tagesablauf. Dabei verrät er auch, wie eine WG-Atmosphäre seine Entscheidungsfindung fördert und warum er sich nicht an seiner Kommunikation messen lassen will. 

Volle Ladung Klimaschutz

mehr anzeigen

Bis zum Jahr 2030 sollen in Deutschland eine Million öffentliche Ladepunkte für E-Mobilität verfügbar sein. Die Bundesregierung will eine flächendeckende und nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur bereitstellen. Seit 2017 fördert die Bundesregierung den Aufbau von öffentlich zugänglichen Ladestationen durch eine Beteiligung an den Investitionskosten. Mit der interaktiven Grafik können Sie die Entwicklung der Ladeinfrastruktur seit 2017 bis heute in den einzelnen Bundesländern und für das gesamte Bundesgebiet nachvollziehen. 

*Stand: 08/2022; Ladepunkte, für die das Inbetriebnahmedatum nicht öffentlich bekannt ist, werden dem Bestand im aktuellen Jahr zugeordnet.

Daten: BNetzA Ladesäulenregister und bei der BNetzA gemeldete öffentliche Ladepunkte, Auswertung: Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur

Themenschwerpunkte: Energiesparen und Mobilität der Zukunft