STIKO empfiehlt Auffrischung für 12- bis 17-Jährige

Impfung gegen Covid-19 STIKO empfiehlt Auffrischung für 12- bis 17-Jährige

Nicht nur für alle Erwachsenen, sondern auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren empfiehlt die Ständige Impfkommission eine Auffrischimpfung: 12- bis 17-Jährige sollen sich in einem Zeitfenster von drei bis sechs Monaten nach ihrer Grundimmunisierung boostern lassen – und zwar mit dem Biontech-Impfstoff.

STIKO-Empfehung Booster Jugendliche

Die Ständige Impfkommission empfiehlt eine Auffrischungsimpfung bei Jugendlichen ab zwölf Jahren mit dem Serum von Biontech.

Foto: picture alliance/dpa/Oliver Berg

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Auffrischungsimpfung auch für junge Menschen ab zwölf Jahren. Damit soll die Zahl der Infektionen in der Bevölkerung vermindert werden. 

Booster 3 bis 6 Monate nach der Zweitimpfung

Die Impfung soll bei dieser Altersgruppe in einem Zeitfenster von drei bis sechs Monaten nach der letzten Impfung vorgenommen werden. 

Dabei sollen Kinder und Jugendliche mit Vorerkrankungen möglichst frühzeitig ihre Auffrischimpfung bekommen. 12- bis 17-Jährigen ohne Vorerkrankungen empfiehlt die STIKO eher einen längeren Impfabstand von bis zu sechs Monaten.

Den Wortlaut der Empfehlung finden Sie hier. 

Besserer Schutz vor Infektion

Mit der Impfung von Kindern und Jugendlichen sollen Covid-19-Erkrankungen und Hospitalisierungen in dieser Altersgruppe verhindert werden. Außerdem sollen, so die STIKO, auch indirekte Folgen von Covid-19-Infektionen reduziert werden, wie zum Beispiel Isolations- und Quarantänephasen. 

Die Ständige Impfkommission ist unabhängig und erarbeitet Impfempfehlungen für die Bevölkerung in Deutschland. Sie tut dies auf der Basis wissenschaftlicher Evidenz und berücksichtigt dabei den aktuellen nationalen und internationalen Wissensstand. Sie entwickelt ihre Impfempfehlungen fortlaufend weiter.

Weitere Fragen zur Corona-Schutzimpfung? In unseren FAQ finden Sie Informationen zur Corona-Schutzimpfung und zur Auffrischungsimpfung.