KfW-Schnell­kre­dit gestartet

Unterstützung für den Mittelstand KfW-Schnell­kre­dit gestartet

Mittelständische Unternehmen bekommen durch die KfW eine schnelle finanzielle Unterstützung - der Bund sichert die Kredite zu 100 Prozent ab. 

Außenansicht der Kreditanstalt für Wiederaufbau in Frankfurt am Main.

Mit dem KfW-Schnellkredit stellt die Bundesregierung sicher, dass die Hilfe auch zügig bei den Unternehmen ankommt.

Foto: imago images/Rupert Oberhäuser

Ab heute können kleine und mittlere Betriebe ab zehn Mitarbeitern über ihre Hausbanken die neuen "KfW-Schnellkredite" beantragen. "Der Bund sichert diese Schnellkredite zu 100 Prozent ab, die Hausbanken tragen kein eigenes Risiko. Damit ist sichergestellt, dass das Geld schnell da ankommt, wo es besonders dringend gebraucht wird", sagt Bundesfinanzminister Olaf Scholz.  

Das neue Programm "KfW-Schnellkredite 2020" ist ein weiterer wichtiger Baustein eines umfassenden Schutzschirms für Wirtschaft und Arbeitsplätze in Deutschland. Die Bundesregierung hatte das Programm am 6. April beschlossen, am 11. April folgte die beihilferechtliche Genehmigung der Europäischen Kommission. 

Informationen zum Programm sowie zu den Voraussetzungen für die Beantragung finden Sie hier. Unter diesem Link gibt es allgemeine Informationen für Unternehmen und Selbstständige.