Kompletter Quellcode veröffentlicht

Corona-Warn-App Kompletter Quellcode veröffentlicht

Die Arbeiten an der Corona-Warn-App gehen zügig voran. Die App soll helfen, Infektionsketten zu erkennen. Der gesamte Quellcode kann nun online eingesehen werden. 

Grafik beschreibt die Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App soll dabei helfen, Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Barrierefreie Beschreibung anzeigen

Foto: Bundesregierung

Bei der Entwicklung der Corona-Warn-App setzt die Bundesregierung auf Transparenz. Der gesamte Quellcode der App ist Open Source und kann hier eingesehen werden

Die Arbeiten an der App gehen zügig voran. Die Bundesregierung geht derzeit davon aus, dass die Anwendung in wenigen Wochen zur Verfügung steht. Die Nutzung der App ist freiwillig. Standortdaten werden durch die App nicht erfasst, durch eine Pseudonymisierung und eine dezentrale Speicherung wird größtmöglicher Datenschutz für die Nutzer gewährleistet. 

Weg der schrittweisen Öffnung fortsetzen

Von großer Bedeutung für die erfolgreiche Eindämmung der Corona-Pandemie ist das Erkennen von Infektionsketten. Genau hier setzt die Corona-Warn-App an: Sie soll Personen zuverlässig und schnell über Begegnungen mit anderen infizierten Personen und damit über eine mögliche Übertragung des Virus informieren. Dies soll eine zeitnahe Isolation der Betroffenen ermöglichen und dadurch eine neue Infektionswelle verhindern - damit der Weg der schrittweisen Öffnung fortgesetzt werden kann.

Weitere Informationen zum Stand der Entwicklung finden Sie hier. Antworten auf wichtige Fragen rund um die App gibt es hier