Nachweise für die digitale Brieftasche

Ökosystem Digitale Identitäten Nachweise für die digitale Brieftasche

Mit der ID Wallet-App kommt die „digitale Brieftasche“ auf das Smartphone. Sie ermöglicht es, digitale Nachweise auf dem eigenen Smartphone zu verwalten und zu nutzen. Ab heute können Bürgerinnen und Bürger auch wesentliche Daten aus dem Personalausweis als Basis-ID erstellen lassen und in der ID Wallet-App speichern und nutzen. Die Basis-ID wird von der Bundesdruckerei herausgegeben. Wie das funktioniert und welche Anwendungen schon jetzt damit möglich sind, lesen Sie hier.

Screenshots von der ID Wallet App

Nachweise in der „digitalen Brieftasche“ auf dem Smartphone. Möglich macht das die ID Wallet-App. Jetzt kann man auch die Basis-ID und den Füherscheinnnachweis abspeichern.

Foto: Bundesregierung

Bitte beachten Sie folgende aktuelle Information:

Die ID Wallet-App ist derzeit nicht den Stores verfügbar.

Um stärkere Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen und nochmalige Tests durchzuführen, IT-Sicherheitsexpertinnen und -experten die erneute Möglichkeit zu geben, ihr Feedback in die nächste Version des Systems einfließen zu lassen und zudem das System auf höhere Nutzlasten auszulegen und nochmaligen Lasttests zu unterziehen, werden wir uns die nötige Zeit nehmen.

Bis zum Relaunch der App mit umfangreichen Verbesserungen an der Nutzerinnen- und Nutzerführung sowie am Design bitten wir um etwas Geduld, weitere Informationen werden auf dieser Webseite veröffentlicht.

Wachsender Bedarf an digitalen Nachweisen

Immer häufiger erledigen Menschen Dinge digital, die sie bisher im persönlichen Kontakt oder schriftlich auf Papier gemacht haben. Deswegen gibt es einen wachsenden Bedarf an digitalen Versionen von Nachweisen, die viele Bürgerinnen und Bürger häufig in ihren Brieftaschen verwahren, beispielsweise den Personalausweis oder den Führerschein. Die Bundeskanzlerin hat mit Wirtschaftsvertretern mehrfach über dieses Thema gesprochen.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele solcher Nachweise schnell digital und sicher zur Verfügung zu stellen. In enger Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern soll ein Ökosystem digitaler Identitäten entstehen. Dabei setzt die Bundesregierung auf die neue Technologie Self-Sovereign Identity (SSI), die die Selbstbestimmung der Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Die digitale Brieftasche mit Basis-ID und Führerscheinnachweis

Im Zentrum des Ökosystems Digitale Identitäten steht die gemeinsam mit der Wirtschaft entwickelte ID Wallet-App, die auf dieser neuen SSI-Technologie basiert. Sie funktioniert wie eine „digitale Brieftasche“ und ermöglicht es Bürgern und Bürgerinnen, ihre digitalen Nachweise zu kontrollieren und selbstbestimmt zu verwenden. Damit wird ein hoher Standard der Vertraulichkeit und Dezentralität gewährleistet.

Ab heute können sich Bürgerinnen und Bürger auch eine Basis-ID digital von der Bundesdruckerei ausstellen lassen und in der ID Wallet-App speichern. Die Basis-ID enthält wesentliche Informationen aus dem Personalausweis. Außerdem ist es nun möglich, einen digitalen Nachweis über den eigenen Führerschein zu erstellen.

Und so funktioniert es:
Nutzung der ID Wallet
In der ID Wallet-App als „digitaler Brieftasche“ können Nachweise unkompliziert gespeichert, gegenüber Dritten vorgezeigt und per direkter Datenübertragung auf Gültigkeit überprüft werden. Die Smartphone-App kann im App Store und Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.

Aktivierung der digitalen Basis-ID
In vielen Anwendungsfällen kommt die Basis-ID zum Einsatz, die auf den Daten des Personalausweises basiert. Sie kann direkt per Klick aus der ID Wallet heraus erstellt und in dieser gespeichert werden. Die Basis-ID wird von der Bundesdruckerei ausgestellt. Weitere Informationen zur Ausstellung Ihrer Basis-ID finden Sie auf digital enabling.eu.

Digitaler Führerscheinnachweis
Auch über den Führerschein kann ein SSI-Nachweis ausgestellt werden. In Zukunft sollen Beschäftigte im Flottenmanagement teilnehmender Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger, die ein Fahrzeug bei an dem Projekt beteiligten Firmen mieten möchten, mit dem SSI-Nachweis belegen, dass sie über eine gültige Fahrerlaubnis verfügen. Der digitale Führerscheinnachweis ist kein Ersatz für den klassischen Kartenführerschein. Dieser muss weiterhin mitgeführt werden.

Die Bundesregierung erwartet, dass 2021 weitere Anwendungsfälle folgen werden. Staatsministerin Dorothee Bär äußerte sich zum Wachstum des Ökosystems Digitale Identitäten: „Gemeinsam haben wir wichtige Anwendungsfälle, wie die Registrierung für Prepaid-Verträge, das betriebliche Zugangsmanagement oder die Online-Konto- und Depoteröffnung bei Banken, priorisiert und die Umsetzung in die Wege geleitet. Hierbei handelt es sich auch nicht mehr um Pilotprojekte mit bewusst kleiner Nutzerzahl, sondern um echte Markteinführungen gegenüber den Endkunden.“

Schlagwörter