Tag der offenen Tür 2019

Tag der offenen Tür

Gut zu wissen

Am 17. und 18. August heißt es in Berlin: Hallo, Politik - und willkommen beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung. Wann geht es los? Wo finde ich das Programm? Und was darf ich mitbringen? Alle Informationen auf einen Blick.

Besucher warten vor dem Bundeskanzleramt auf Einlass.

Anstehen vor dem Bundeskanzleramt: Für die Sicherheitskontrollen sollte man Zeit mitbringen.

Foto: Bundesregierung/Plambeck

Das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt haben am Samstag und Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Das detaillierte Programm mit den Öffnungszeiten und weitere Informationen gibt es unter www.bundesregierung.de.

Digitaler Wegweiser

Neu in diesem Jahr ist die App "Hallo, Politik" – das gesamte Programm übersichtlich, aktuell und digital. Filterfunktionen nach Ort, Zeit und Kategorien erleichtern die Auswahl. Push-Nachrichten informieren über kurzfristige Programmänderungen. Die Navigation führt auf dem schnellsten Weg zum nächsten Veranstaltungsort.

Die App "Hallo, Politik" können Sie per Link oder via QR-Code herunterladen (für IOS und Android):

QR-Code für den App-Store von Apple

Foto: Bundesregierung

Personalausweis mitbringen

An den Eingängen zu den einzelnen Regierungsgebäuden finden Sicherheitskontrollen statt. Um einen reibungslosen Zugang zu ermöglichen, sollte auf größere Gepäckstücke verzichtet werden. Darüber hinaus ist ein Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild vorzulegen. Kleine und große Vierbeiner müssen draußen bleiben.

Zugang und Barrierefreiheit

Die meisten Zugänge zu den Regierungsgebäuden sind barrierefrei und für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer geeignet. Um die Veranstaltungen auch für Menschen mit Hörbehinderungen barrierefrei zu ermöglichen, werden viele Programmteile von Gebärdendolmetscherinnen und -dolmetschern begleitet.

Alles im Sinne der Nachhaltigkeit

Für die Bundesregierung spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle - auch am Tag der offenen Tür. Deshalb wird am 17. und 18. August - wo möglich - auf druckbare Programmhefte verzichtet. Essen und Getränke stammen aus der Region und auch beim Transport steht die Nachhaltigkeit ganz oben auf der Agenda: In bewährter Manier wird ein Shuttlebus Besucherinnen und Besucher von einem Ministerium zum nächsten fahren. Mehr dazu hier

Der Tag der offenen Tür der Bundesregierung findet bereits zum 21. Mal statt. Jahr für Jahr nutzen mehr als 100.000 Besucherinnen und Besucher den Tag, um sich im Kanzleramt, den Ministerien und dem Bundespresseamt über die Arbeit der Bundesregierung zu informieren.