Fragen und Antworten zum Verpackungsregister

Weniger Plastikmüll - mehr Recycling

Die Bundesregierung hat die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister eingerichtet. Im Verpackungsregister LUCID werden alle Hersteller, Marken und Händler erfasst, die Verpackungen produzieren und ausgeben. Das Register überwacht zudem, ob die gesetzlichen Recyclingquoten für Verpackungen eingehalten werden.

Gelbe Säcke stehen an einem Grundstück zur Abholung bereit am 11.03.2014 in Sieversdorf (Brandenburg). Weil immer häufiger von Herstellern nicht bezahlte Verpackungsabfälle in der gelben Tonne oder dem gelben Sack landen, ist eine Reform geplant. Gelber …

Ziel des neuen Verpackungsregisters: weniger Plastikmüll - mehr Recycling.

Foto: picture alliance / ZB / Patrick Pleul

"Wir produzieren in Deutschland zu viel Plastikmüll", so Bundesumweltministerin Svenja Schulze bei der Vorstellung des Verpackungsregisters. "Das wollen wir ändern, indem wir überflüssiges Plastik vermeiden und dafür sorgen, dass Verpackungen klüger und ökologischer gestaltet werden. Das, was wir nicht vermeiden können, muss mehr als bisher recycelt werden. Mit dem Verpackungsgesetz setzen wir höhere Recyclingquoten."

Welche Aufgabe übernimmt die Zentrale Stelle Verpackungsregister?ÖffnenMinimieren

Warum muss ein Verpackungsregister eingerichtet werden?ÖffnenMinimieren

Wer muss sich registrieren lassen?ÖffnenMinimieren

Welche Pflichten haben Hersteller und Vertreiber außerdem?ÖffnenMinimieren

Welche Ausnahmen gibt es?ÖffnenMinimieren

Welche Kosten entstehen?ÖffnenMinimieren

Welche Recyclingquoten sieht das Gesetz vor?ÖffnenMinimieren

Beitrag teilen
Schlagwörter