Ein Angebot für russische Fachkräfte

Make it in Germany Ein Angebot für russische Fachkräfte

Die Bundesregierung wirbt um qualifizierte russische Einwanderer, die ihre Heimat aufgrund der aktuellen Situation verlassen. Eine Kampagne klärt Fachkräfte auf, wie sie nach Deutschland einreisen und hier arbeiten können – auf dem Portal „Make it in Germany“.

Screenshot der Website "Make it in Germany"

„Make it in Germany“: Das Bundeswirtschaftsministerium geht gezielt auf Russinnen und Russen zu, die sich in Georgien, Armenien, Türkei und Kasachstan aufhalten

Foto: Bundesregierung

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat zu einer seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs beispiellosen Fluchtbewegung innerhalb Europas geführt. Dieser Herausforderung stellt sich die Bundesregierung in allen Bereichen. Dazu zählt auch die Frage, wie sie mit Personen umgeht, die Russland angesichts der aktuellen Lage verlassen.

Bundesregierung gründet Taskforce „Russische Fachkräfte“

Das Bundeskabinett hat dafür im April 2022 eine ressortübergreifende Taskforce „Russische Fachkräfte“ eingerichtet. Ziel der Taskforce ist es, die Einwanderung und mögliche Anwerbung von russischen Fachkräften nach Deutschland zu unterstützen. Die Arbeitsgruppe hat bereits erste Maßnahmen ergriffen, zum Beispiel, damit russische Fachkräfte aus deutschen und internationalen Firmentöchtern in Deutschland weiterbeschäftigt werden können. 

Kampagne für Fachkräfte

Viele russische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger halten sich seit Kriegsbeginn in Nachbarländern Russlands auf. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geht gezielt auf diese Personengruppe zu: Eine Werbekampagne über das Portal „Make it in Germany“ richtet sich an Russinnen und Russen in Georgien, Armenien, Türkei und Kasachstan. Darüber hinaus steht das Bundeswirtschaftsministerium zu dem Thema auch im Dialog mit der deutschen Wirtschaft.

Make it in Germany ist das mehrsprachige Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland. Es informiert Einwanderungsinteressierte, wie sie ihren Weg nach Deutschland erfolgreich gestalten können.