Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft kurz erklärt

Fragen und Antworten Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft kurz erklärt

Am 1. Juli 2020 übernimmt Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Sechs Monate lang wird Deutschland den Rat leiten – in einer Zeit, die durch die Covid-19-Pandemie für die ganze EU besonders herausfordernd ist. Was bedeutet das konkret? Und welche Aufgaben kommen auf die Bundesregierung zu? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Deutsche Fahne und EU-Fahne

Deutschland übernimmt am 1. Juli für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft.

Foto: Michael Gottschalk/photothek.net

EU-Ratspräsidentschaft – Was bedeutet das?ÖffnenMinimieren
Rat der EU, Europäischer Rat, Europarat – wie unterscheiden sich die Gremien?ÖffnenMinimieren
Was sind die Aufgaben einer EU-Ratspräsidentschaft?ÖffnenMinimieren
Welche Rolle hat die EU-Ratspräsidentschaft?ÖffnenMinimieren
Welche Schwerpunkte wird Deutschland setzen? ÖffnenMinimieren
Was sind informelle Ministertagungen?ÖffnenMinimieren
Wie werden die Sitzungen aufgrund der Corona-Pandemie ablaufen?ÖffnenMinimieren
Was ist eine Triopräsidentschaft?ÖffnenMinimieren
Was hat sich seit dem deutschen Vorsitz 2007 verändert?ÖffnenMinimieren
Schlagwörter