Energiewende

Als Spitzenlast wird die Höchstbelastung eines Stromnetzes während der größten Nachfrage innerhalb eines Zeitabschnittes (Tag, Jahr) bezeichnet. Im Winter 2012/2013 beispielsweise betrug die Höchstbelastung rund 81 Gigawatt. An normalen Tagen braucht Deutschland eine Kapazität von 65 bis 70 Gigawatt.