Digitale Einreiseanmeldung startet

Einreise aus Risikogebieten Digitale Einreiseanmeldung startet

Wer aus einem internationalen Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich ab Sonntag vor der Einreise digital anmelden: Die Webanwendung "Digitale Einreiseanmeldung" wird am 8. November 2020 um 18:00 Uhr in Betrieb genommen und ersetzt damit die Aussteigekarte in Papierform.

Symbol Flugzeug am Flughafen

Ab dem 8. November müssen sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten elektronisch registrieren.

Foto: Christoph Hardt/picture alliance / Geisler-Fotopress

Die Digitale Einreiseanmeldung wird ab dem 8. November 2020 die Aussteigekarte in Papierform ersetzen. Sie kann unter folgender Internetseite abgerufen werden:  www.einreiseanmeldung.de

Nach den am 8. November 2020 in Kraft tretenden Anordnungen des Bundesministeriums für Gesundheit müssen sich Reisende vor ihrer Einreise nach Deutschland elektronisch registrieren, wenn sie sich in den letzten zehn Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Mit der Einreiseanmeldung erhalten die für den Zielort der Reisenden zuständigen Gesundheitsämter die notwendigen Informationen, um etwa kontrollieren zu können, ob die nach landesrechtlichen Regelungen bestehende Quarantänepflicht eingehalten wird. Die Daten werden dabei verschlüsselt, ausschließlich dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt zugänglich gemacht und 14 Tage nach Einreise automatisch gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums und in der aktuellen Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums zur digitalen Einreiseanmeldung.

Die Regelungen der Länder können länderspezifisch notwendige Unterschiede aufweisen. Einreisende müssen daher auf jeden Fall die Bestimmungen des für sie jeweils zuständigen Bundeslandes beachten. Näheres zu den einzelnen Vorschriften finden Sie auf den Seiten der Bundesländer.