Papierkorbfunktion nun auch für PCR- und Schnelltests

Update Corona-Warn-App

Mit der Version 2.14 der Corona-Warn-App werden die Wiederherstellungsmöglichkeiten gelöschter Zertifikate erweitert

Foto: imago images/Rüdiger Wölk

Entfernen User in der Corona-Warn-App einen registrierten Test, wird dieser nun zunächst in den Papierkorb verschoben. Dort bleibt er 30 Tage bevor er endgültig gelöscht wird. Bei iOS wählt man für die Wiederherstellung den entsprechenden Test im Papierkorb aus und tippt auf „Wiederherstellen“. Android-Nutzer können die drei Punkte in der rechten oberen Ecke des Tests auswählen und auf „Wiederherstellen“ klicken. Der Test wird dann an den ursprünglichen Ort in der Corona-Warn-App verschoben.

Verschieben User einen Test in den Papierkorb und scannen ihn dann noch einmal ein, erkennt die Corona-Warn-App ab Version 2.14, dass es sich um denselben Test handelt und stellt ihn wieder her. Nutzerinnen und Nutzer können außerdem weiterhin nur einen aktiven Test in ihrer App registrieren. Stellen sie einen Test aus dem Papierkorb wieder her, während ein anderer Tests bereits vorliegt, wird der Test aus dem Papierkorb wiederhergestellt und der derzeit aktive Test in den Papierkorb verschoben.

Die Einträge im Kontakt-Tagebuch, in denen vermerkt wird, wann ein Schnelltest registriert beziehungsweise ein PCR-Test durchgeführt wurde, werden nicht beeinflusst, wenn ein Test in den Papierkorb verschoben wird.