Hinweis: Archiv-Seite

Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Untersuchungshaft gegen den deutschen Korrespondenten Deniz Yücel

Die Nachricht, dass gegen den deutschen Korrespondenten Deniz Yücel Untersuchungshaft angeordnet wurde, ist bitter und enttäuschend. Diese Maßnahme ist unverhältnismäßig hart, zumal Deniz Yücel sich der türkischen Justiz freiwillig gestellt und für die Ermittlungen zur Verfügung gestellt hat.

Die Bundesregierung erwartet, dass die türkische Justiz in ihrer Behandlung des Falles Yücel den hohen Wert der Pressefreiheit für jede demokratische Gesellschaft berücksichtigt. Wir werden uns weiter nachdrücklich für eine faire und rechtsstaatliche Behandlung Deniz Yücels einsetzen und hoffen, dass er bald seine Freiheit zurückerlangt.