Preise für 118 Buchhandlungen

Deutscher Buchhandlungspreis 2020 Preise für 118 Buchhandlungen

Bereits zum sechsten Mal werden in diesem Jahr unabhängige inhabergeführte Buchhandlungen augezeichnet. Kriterien für ihre Nominierung sind ein anspruchsvolles literarisches Sortiment, innovative Geschäftsmodelle, ein kulturelles Veranstaltungsprogramm oder besonderes Engagement im Bereich der Lese- und Literaturförderung.

Logo Deutscher Buchhandlungspreis 2020

Logo Deutscher Buchhandlungspreis 2020

Foto: Deutscher Buchhandlungspreis

Eine unabhängige Jury aus Experten der Branche hat in diesem Jahr aus 426 Bewerbungen 118 Buchhandlungen für den Preis nominiert. 60 von ihnen erhalten den Preis 2020 zum ersten Mal.

Die Buchhandlungen werden mit einem dotierten Gütesiegel und einem Preisgeld ausgezeichnet. Dabei sind folgende Preiskategorien vorgesehen:

  • 7.000 Euro für bis zu einhundert hervorragende Buchhandlungen.
  • 15.000 Euro für bis zu fünf Buchhandlungen, die aus den nominierten Buchhandlungen besonders herausragen.
  • 25.000 Euro für die drei besten der nominierten Buchhandlungen.

In welcher dieser drei Kategorien die Buchhandlungen ausgezeichnet werden, wird Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Preisverleihung bekannt geben.

60 Buchhandlungen erstmals ausgezeichnet

Vergeben wird außerdem ein undotiertes Gütesiegel an Buchhandlungen, deren durchschnittlicher Jahresumsatz in den vergangenen drei Jahren eine Million Euro überschritten hat.

Die Namen aller nominierten Buchhandlungen sowie weitere Informationen zum Deutschen Buchhandlungspreis finden Sie hier.

Schlagwörter