Die neu gewählte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat heute bekanntgegeben, dass das Portfolio von EU-Kommissarin Mariya Gabriel die Bezeichnung „Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend“ führen werde. Es wird damit jetzt also doch die „Kultur“ im Namen tragen, nachdem ursprünglich die Bezeichnung „Innovation und Jugend“ vorgesehen war.

Staatsministerin Grütters begrüßte die Entscheidung: „Ich bin
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, mit der ich deswegen bereits früh und in regelmäßigem Kontakt stand, und Kommissarin Mariya Gabriel sehr dankbar für diese Namensergänzung. Sie ist ein klares Signal für den bleibend hohen Stellenwert der Kultur in der Europäischen Union. Zugleich wird das Profil der neuen Kommission dadurch geschärft.“

Grütters weiter: „Gerade in einer Zeit, in der die Menschen nach Identität suchen, ist die Kultur als Ausdruck europäischer Werte wichtiger denn je. Wie kein anderer Bereich erfüllt sie den europäischen Leitspruch ‚In Vielfalt geeint‘ mit Leben. Damit stärkt sie den inneren Zusammenhalt und baut Brücken zwischen den Menschen, was wir eindrucksvoll im Europäischen Kulturerbejahr 2018 erlebt haben.“

Staatsministerin Monika Grütters hatte sich bei der Sitzung des Kultur- und Medienministerrats der EU am 21. November 2019 in Brüssel dafür ausgesprochen, die „Kultur“ in der Bezeichnung des Portfolios von Kommissarin Gabriel zu verankern.