Weiblich, männlich, divers

Dritte Geschlechtsoption Weiblich, männlich, divers

Die Geschlechterangaben "männlich" und "weiblich" im Geburtenregister werden um "divers" für intersexuelle Personen ergänzt. Neugeborene können dann mit dieser dritten Geschlechtsoption ins Geburtenregister eingetragen werden. Das Gesetz ist am 22. Dezember 2018 in Kraft getreten.

  • Inneres, Bau und Heimat (BMI)
Grafik

Das Bundeskabinett hat die Änderung des Personenstandsgesetzes beschlossen.

Foto: Bundesregierung

Zur externen Meldung