Verdienstorden für Biontech-Gründer

Würdigung für Impfstoff-Entwicklung Verdienstorden für Biontech-Gründer

Die Gründer des Unternehmens Biontech, Özlem Türeci und Uğur Şahin, haben im Beisein von Bundeskanzlerin Merkel den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Bundespräsident Steinmeier würdigte ihren Einsatz für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffs.

Bundeskanzlerin Angela Merkel während der Verleihung des Verdienstordens an Özlem Türeci und Uğur Şahin, Gründerehepaar von Biontech.

Verleihung des Großen Verdienstkreuzes mit Stern im Schloss Bellevue.

Foto: Bundesregierung/Bergmann

Innerhalb kürzester Zeit haben Özlem Türeci und Uğur Şahin mit ihrem Unternehmen Biontech einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt – es war der erste, der in der Europäischen Union zugelassen wurde. Für ihren Einsatz sind die beiden Wissenschaftler im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem Großen Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreichte die Auszeichnung in Berlin. Türeci und Şahin hätten einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Pandemie geleistet. Ihr Mut, ihre Tatkraft und ihr Vertrauen ins Gelingen seien beeindruckend. „Ihre bahnbrechende Entdeckung rettet Menschenleben, sie rettet Existenzen, sie sichert unser gesellschaftliches, wirtschaftliches und kulturelles Überleben“, so Steinmeier. „Mit jedem geimpften Menschen können wir einen kleinen Schritt zurück in Richtung Alltag gehen, einen Schritt hin zu dem Leben, das wir vermissen, und zu den Menschen, die wir lieben.“

Schlagwörter