„Freuen uns auf spannende, friedliche und faire Spiele“

Das Bild zeigt die beiden Fahnenträger der deutschen Mannschaft mit der deutschen Fahne. Dahinter läuft ein Teil des Teams.

Die Beachvolleyballerin Laura Ludwig und der Wasserspringer Patrick Hausding trugen gemeinsam die deutsche Fahne ins Olympiastadion.

Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Mehr als 10.000 Athletinnen und Athleten kämpfen in Tokio in 33 Sportarten um die Medaillen. Sportlerinnen und Sportler aus 206 Ländern haben sich für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Die Bundeskanzlerin und die Bundesregierung wünschten am Tag der Eröffnungsfeier allen Athletinnen und Athleten erfolgreiche Wettkämpfe, unvergessliche sportliche Momente und, trotz der besonderen Umstände während der Pandemie, interessante Begegnungen mit Sportlerinnen und Sportlern aus der ganzen Welt. „Wir freuen uns auf spannende, friedliche und faire Olympische und Paralympische Spiele“, so die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer.

Für Deutschland entsendet der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) knapp 440 Sportlerinnen und Sportler. 134 Athletinnen und Athleten sind vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) für die Paralympics in Tokio nominiert worden. Die Paralympics beginnen am 24. August.

Erstmalige Verschiebung der Spiele

Die XXXII. Olympischen Spiele wurden aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Damit finden erstmals Olympische Sommerspiele außerhalb des üblichen Vier-Jahres-Rhythmus statt.

Angesichts des von der japanischen Regierung aufgrund der Pandemie verhängten Notstands werden die Olympischen Spiele auch ohne einheimische Zuschauer ausgetragen. Im März 2021 war bereits bekannt geworden, dass die Spiele ohne ausländische Zuschauer stattfinden werden.

Das Konzept für die heutige Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele trug den übergreifenden Titel United by Emotions („Vereint durch Emotionen“). Alle vier Zeremonien bei den Olympischen und Paralympischen Spielen stehen unter dem Motto Moving Forward („Vorwärts gehen“). Für das deutsche Olympiateam trugen die Beachvolleyballerin Laura Ludwig und der Wasserspringer Patrick Hausding die deutsche Fahne gemeinsam ins Olympiastadion.

Schlagwörter