Kulturstaatsministerin Grütters lobt BKM-Preis Kulturelle Bildung 2018 aus – Ermutigung zur kulturellen Teilhabe

  • Pressemitteilung 331
  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat verschiedene Spitzenorganisationen, Stiftungen und weitere Multiplikatoren eingeladen, ihre Vorschläge für den BKM-Preis Kulturelle Bildung 2018 einzureichen.

Kulturstaatsministerin Grütters: „Seit nunmehr zehn Jahren stärken und würdigen wir mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung all jene Kultureinrichtungen und -akteure, die kulturelle Bildung und Vermittlung mit kreativen Ansätzen verbinden. Der Preis macht immer wieder mit einer beeindruckenden Vielfalt an Projekten sichtbar, was die großartigen Akteure für die Kulturelle Bildung in Deutschland leisten! Ich möchte mit dieser Auszeichnung auch Mut machen, denn es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass auch diejenigen am Kulturleben teilhaben, die bislang kaum von kulturellen Angeboten Gebrauch machen. Kunst und Kultur bergen die Kraft, den Zusammenhalt in unserer pluralen, weltoffenen Gesellschaft zu stärken. Wir brauchen diese identitätsstiftende Kraft der Künste, gerade in Zeiten wie diesen, da gesellschaftliche Fliehkräfte zunehmen und Vielfalt von manchen nur als große Herausforderung empfunden wird. Ich verstehe den BKM Preis Kulturelle Bildung daher als Aufforderung an Kultureinrichtungen und –akteure, sich politisch-gesellschaftlichen Fragen zu stellen.“

Die Vorschlagsberechtigten können bis zum 30. November 2017 jeweils maximal drei Vorschläge einreichen. Eine Fachjury wird anschließend die zehn besten Projekte auswählen, von denen sieben eine Nominierungsprämie in Höhe von 5.000 Euro erhalten. Die drei ersten Preise sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert.

Der BKM-Preis Kulturelle Bildung wird seit 2009 jährlich vergeben. Er honoriert hervorragende, bundesweit vorbildliche Projekte der kulturellen Vermittlung. Die Verleihung des Preises findet im Sommer 2018 statt.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.kulturstaatsministerin.de

Beitrag teilen