Bundesregierung setzt auf Vielfalt 

Fragen und Antworten Bundesregierung setzt auf Vielfalt 

Die Bundesregierung setzt sich für mehr Vielfalt und Wertschätzung in der Arbeitswelt ein. Am Deutschen Diversity-Tag sagt der Chef des Bundespresseamtes, Steffen Seibert: "Niemand darf diskriminiert oder bevorzugt werden." Bereits 2018 unterzeichnete er für seine Behörde die "Charta der Vielfalt". Die wichtigsten Fragen und Antworten.   

Logo des Deutschen Diversity-Tages

Auch das Bundespresseamt zeigt #FlaggefürVielfalt.

Foto: www.charta-der-vielfalt.de

Was ist die "Charta der Vielfalt"?

Die "Charta der Vielfalt" ist eine Initiative von Arbeitgebern zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, unterstützt sie. Träger ist seit 2010 der gleichnamige gemeinnützige Verein "Charta der Vielfalt“, dessen Schirmherrin Bundeskanzlerin Angela Merkel ist.

Was ist das Ziel der "Charta der Vielfalt"? 

Die "Charta der Vielfalt" ist eine Selbstverpflichtung mit dem Ziel, ein Arbeitsumfeld ohne Vorurteile zu schaffen. Jede und jeder soll Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Vielfalt soll, so will es die Initiative, mehr Wertschätzung erfahren, besser anerkannt und klarer in die Arbeitswelt einbezogen werden.    

Wer macht mit?

3.400 Unternehmen und Institutionen mit mehr als 13,3 Millionen Beschäftigten haben die "Charta der Vielfalt" bisher unterzeichnet, von großen Konzernen über kleine und mittlere Unternehmen bis zu Behörden. Für das Bundespresseamt hat Staatssekretär Steffen Seibert die Charta 2018 unterzeichnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist seit ihrer Gründung 2006 Schirmherrin der Initiative. 

Was ist der Deutsche Diversity-Tag?

Der Verein "Charta der Vielfalt" veranstaltet jedes Jahr den Deutschen Diversity-Tag. An diesem bundesweiten Aktionstag zeigen Unternehmen und Institutionen ihr Engagement beim Thema Diversity, sie zeigen #FlaggefürVielfalt. Anlässlich der diesjährigen Veranstaltung am 26. Mai 2020 richtet sich der Chef des Bundespresseamtes, Staatssekretär Steffen Seibert, mit einem Diversity-Statement an die Bürgerinnen und Bürger.