Ein Fahrplan für das ganze Land

Fragen und Antworten zum Deutschlandtakt Ein Fahrplan für das ganze Land

Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember startet der Halbstundentakt zwischen Hamburg und Berlin - und damit die erste Strecke des sogenannten Deutschlandtakts. Weitere Strecken sind geplant. Das Ziel: Züge sollen künftig öfter, schneller und überall unterwegs sein. Was genau ist der Deutschlandtakt? Und wie funktioniert er? Ein Überblick.

Ein ICE auf freier Strecke

Kürzere Reisezeiten und gut abgestimmte Anschlüsse - dafür steht der Deutschlandtakt.

Foto: Ulf Dieter

Was ist der Deutschlandtakt?

Der Deutschlandtakt ist ein abgestimmter Fahrplan für ganz Deutschland, mit dem Bahnreisende einfacher, bequemer und schneller ans Ziel gelangen - dank vertakteter, verlässlicher Verbindungen im Nah-, Fern- und Güterverkehr.

Dafür werden Deutschlands größte Städte durch regelmäßige Personenfernverkehrszüge verbunden, und zwar alle 30 Minuten zur selben Zeit. Der Regionalverkehr wird auf die halbstündliche Taktung in den Knotenbahnhöfen ausgerichtet.

Wer profitiert vom Deutschlandtakt?

Bahnreisende dürfen sich auf kürzere Reisezeiten und gut abgestimmte Anschlüsse freuen - Züge sind künftig öfter und schneller überall. Transportkapazität, Schnelligkeit und Flexibilität des Güterverkehrs werden durch passgenaue Infrastrukturmaßnahmen gesteigert. Ziel des Deutschlandtakts ist es, die Zahl der Fahrgäste bis 2030 zu verdoppeln und den Anteil des Schienengüterverkehrs auf mindestens 25 Prozent zu erhöhen.

Wie funktioniert der Deutschlandtakt?

Mit dem Deutschlandtakt ändert sich das System der Infrastrukturplanung. Wurden bisher Fahrpläne an die bereits bestehende Infrastruktur angepasst, dient der Deutschlandtakt nun als Grundlage für die optimale Nutzung und Weiterentwicklung des Schienennetzes.

Wann wird der Deutschlandtakt realisiert?

Durch den Ausbau des Streckennetzes in zielgerichteten Etappen soll der Deutschlandtakt zügig eingeführt und deutlich vor 2030 spürbar werden. Einen ersten Vorgeschmack darauf gibt es mit dem Start des Halbstundentakts zwischen Hamburg und Berlin am 13. Dezember 2020.

Wer steht hinter dem Deutschlandtakt?

Um den Schienenverkehr in Deutschland zu stärken, hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am 9. Oktober 2018 das "Zukunftsbündnis Schiene" ins Leben gerufen - einen europaweit bisher einmaligen Zusammenschluss aus Politik, Wirtschaft und Verbänden.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.deutschlandtakt.de.