Deutsche Wirtschaft weiter stark

IFO-Index auf Rekordwert Deutsche Wirtschaft weiter stark

Den dritten Monat in Folge nimmt der Ifo-Index weiter zu und steigt auf einen neuen Höchstwert. Die Zahlen aus München sind Beleg für eine positive konjunkturelle Entwicklung und zeigen die optimistischen Erwartungen der Unternehmen in Deutschland. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich damit stabil, trotz einiger Belastungen.

Baustelle am Humboldthafen in Berlin

Vor allem das Baugewerbe ist optimistisch - Grund sind auch die niedrigen Zinsen.

Foto: Sebastian Bolesch

Die neuen Zahlen liefern Grund zum Optimismus. Im Vormonat Juni lag der Geschäftsklimaindex noch bei 115,2 Punkten. Im Juli stieg der Index nun um 0,8 Punkte auf einen Wert von 116 Punkten. Das ist neuer Rekord seit 1990. Der Index spiegelt die aktuelle Lage sowie die Erwartungen für die nächsten sechs Monate wider. Bei der Berechnung bilden Informationen und Einschätzungen von 7000 Unternehmen aus verschiedenen Branchen in Deutschland die Grundlage.

Besser als erwartet 

Ökonomen hatten auf Grund weltweit gestiegener Belastungen für die Wirtschaft mit einem Rückgang bei dem Indexwert gerechnet. Doch trotz des laufenden Brexit-Verfahrens und gestiegenem Eurowert zum Dollar entwickelt sich der Welthandel weiter positiv. Auch die wirtschaftliche Entwicklung in der Euro-Zone erholt sich zunehmend.

Beste Rahmenbedingungen

Insbesondere Unternehmen aus dem Baugewerbe sind unter anderem durch die niedrigen Zinsen optimistisch. Bei der Industrie stieg die Kapazitätsauslastung auf einen Wert von 86,7 Prozent. Damit hat die deutsche Wirtschaft gute konjunkturellen Rahmenbedingungen für eine weiterhin positive Entwicklung. Unternehmen können damit auf eine zweite wirtschaftlich erfolgreiche Hälfte für das Geschäftsjahr 2017 hoffen.