Schadet Mobilfunk der Umwelt?

Deutschland spricht über 5G Schadet Mobilfunk der Umwelt?

Die Forschung hat bislang keine erkennbar schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt aufgrund von Mobilfunkstrahlung nachgewiesen. Bedenken wegen Naturbelastungen durch die neue Mobilfunkgeneration 5G sind meist unberechtigt. Technologischer Fortschritt kann sogar helfen, die Umwelt zu schonen. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten.

5G-Sendemast

Bisher sind keine negativen Auswirkungen von 5G-Strahlen auf Flora und Fauna bekannt.

Foto: imago images/HMB-Media/Joaquim Ferreira

Sind durch Mobilfunk Auswirkungen auf Tiere zu befürchten?

Der Stand der bisherigen Forschung zeigt: Bislang konnten keine erkennbaren und eindeutig auf Mobilfunk zurückzuführenden Umweltschäden nachgewiesen werden. Mobilfunk basiert auf dem Einsatz hochfrequenter elektromagnetischer Felder. Deren einzige bekannte Wirkung auf Organismen, also auch auf Tiere, ist die Erwärmung. Die Strahlung von Mobilfunkmasten reicht jedoch nicht aus, um die Körpertemperatur von Lebewesen wirksam zu erhöhen.

Vögel nutzen das statische Erdmagnetfeld zur Orientierung. Elektromagnetische Felder in bestimmten Frequenzbereichen können die Tiere dabei beeinträchtigen. Das gilt aber nicht für den Frequenzbereich, in dem Mobilfunk stattfindet. Auch mögliche Schäden für Fledermäuse sind nicht wissenschaftlich belegt. Einzelbeobachtungen zu möglicherweise drastischeren Wirkungen auf Säugetiere oder Insekten konnten bisher nicht untermauert werden.

Grundsätzlich gilt: Gesetzliche Grenzwerte schützen Tiere, genauso wie Menschen, vor den nachgewiesenen Effekten von Mobilfunkstrahlung.

Leiden Pflanzen unter Mobilfunkstrahlen?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben bislang keine Gefährdung von Pflanzen durch elektromagnetische Felder feststellen können. Unter Laborbedingungen erzeugte eine Forschungsgruppe unter Einsatz von Strahlung eine Veränderung des Stoffwechsels von Pflanzen. Die Pflanzen reagierten ähnlich, wie wenn sie von Schädlingen befallen werden oder, zum Beispiel durch Gartenarbeiten, mechanisch beschädigt werden. Insgesamt gelten diese Beobachtungen aber als keine Gefährdung der Pflanzen, sondern entsprechen normalen Prozessen, wie sie auch durch andere Umwelteinflüsse, wie Hitze oder Trockenheit, ausgelöst werden. Der Forschungsstand zu Effekten des neuen Mobilfunkstandards 5G auf die Umwelt soll in Europa ausgebaut werden.

Wie kann 5G dabei helfen, die Umwelt zu schonen?

Die fünfte Mobilfunkgeneration zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit weniger Energie eine höhere Datenmenge per Funk übertragen kann. Eine 5G-Funkzelle kann deutlich mehr Anwenderinnen und Anwender versorgen. Das begrenzt den Bedarf an neuen Antennenstandorten. So sparen wir insgesamt wertvolle Ressourcen beim Mobilfunk und dessen Ausbau. 5G gilt als besonders vielversprechend, um veraltete Technik abzulösen und mit effizienten neuen Netzen den Mobilfunk umweltfreundlicher zu gestalten. Forschungsvorhaben widmen sich dabei der Entwicklung des Energie- und Rohstoffbedarfs der neuen Mobilfunktechnologie.

Potenzial für den Klimaschutz liegt in der Nutzung von Abwärme, die in Rechenzentren bei der Verarbeitung der Datenmengen des Mobilfunks entsteht. Sie könnte zur energieeffizienten Wärmeversorgung von Wohngebieten beitragen.

Wer kümmert sich in Deutschland um den Strahlenschutz?

Mehrere Institutionen in Deutschland befassen sich mit dem Schutz vor Strahlung. Dazu gehört das Bundesamt für Strahlenschutz, das zum Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums gehört. Auch die deutsche Strahlenschutzkommission ist eine zentrale Größe für Strahlenschutz in Deutschland. Die Bundesregierung unterstützt Forschungsprojekte, um die Wirkungen und Risiken der Mobilfunkstrahlung weiter zu untersuchen. Mit der Mobilfunkstrategie will die Bundesregierung die Begleitforschung zu Wirkungen auf Menschen und Umwelt weiter forcieren.

Wo finde ich gesicherte Erkenntnisse über die Auswirkungen von Mobilfunkstrahlung und 5G?

Die Bundesregierung hat im Dezember 2020 eine Kommunikationsinitiative zum Mobilfunkausbau und zu 5G gestartet. Die Webseite www.deutschland-spricht-ueber-5G.de bietet umfangreiche Informationen zum 5G-Netzausbau sowie zu den Themen Mobilfunkstrahlung.