Theater und Tanz

Tabori-Preis verliehen

Der Autor und Theatermacher George Tabori wäre am 24. Mai hundert Jahre alt geworden. Der nach ihm benannte Theaterpreis wird an herausragende Theater- und Tanzensembles verliehen. Vergeben wird der Preis vom Fonds Darstellende Künste, der von der Kulturstiftung des Bundes gefördert wird.

Plakat zum Georg-Tabori-Preis 2014

George Tabori Preis 2014

Foto: © Foto George Tabori: Monika Rittershaus, Skulptur: Christian Peschke, Foto Skulptur: Janet Zeugner

Über den Hauptpreis, der mit 20.000 Euro dotiert ist, konnte sich in diesem Jahr die freie Berliner Opernkompanie "Novoflot" freuen. Der Förderpreis ging an das Kinder- und Jugendtheater "Theater o.N.". Er beinhaltet 10.000 Euro sowie einen Aufenthalt im Ostseebad Kühlungsborn. Nominiert waren insgesamt sechs Künstlerensembles.

Mit dem undotierten Ehrenpreis wurde die Compagnie Sasha Waltz & Guests für ihre außergewöhnlichen künstlerischen Leistungen seit ihrer Gründung vor 20 Jahren ausgezeichnet.

Erinnerung an einen großen Theatermann

Sasha Waltz & Guests zeigten zur Preis-Gala im Haus der Berliner Festspiele einen Ausschnitt aus ihrer Tanzproduktion "Travelogue I – Twenty to eight".

Der Abend war außerdem willkommener Anlass, um an den 2007 verstorbenen großen Autor und "Spielmacher" George Tabori zu erinnern. Der am 24. Mai in Budapest geborene Dramatiker, Schriftsteller und Regisseur - eine Bezeichnung, die er nicht schätzte - galt als "dienstältester Theatermacher der Welt".

Tabori arbeitete seit dem Ende der 1960er Jahre vor allem für das deutschsprachige Theater zunächst in Bremen, dann in München, Köln und Bochum. 1987 gründete er in Wien gründete das Ensemble "Der Kreis". Von 1999 bis zu seinem Tod inszenierte Tabori vor allem am Berliner Ensemble.

Seit 2010 vergibt der Fonds Darstellende Künste jährlich den George Tabori Preis in zwei Kategorien an herausragende Ensembles freier professioneller Theater- und Tanzschaffender. Der Fonds Darstellende Künste wird von der Kulturstiftung des Bundes finanziert.

Beitrag teilen