Konsumklima im Höhenflug

Deutsche weiter in Kauflaune

Durch die Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank ist die Konsumlaune der Verbraucher weiter gestiegen. Aber auch die gute Arbeitsmarktlage beflügelt die deutschen Verbraucherinnen und Verbraucher. Für Juli wird ein Konjunkturhoch erwartet.

Einkaufen / Einkaufssituation in Berlin am Alexanderplatz.

Die gute Lage am Arbeitsmarkt und die niedrige Inflation beflügeln die Kaufbereitschaft der Deutschen.

Foto: Sebastian Bolesch

Laut neuester Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (gfK) stärkt vor allem die Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank die Kauflaune der Deutschen.

Bei niedrigen Zinsen wollen die Konsumenten ihr Geld vor allem für größere Anschaffungen ausgeben. Aber auch die gute Lage am Arbeitsmarkt und die niedrige Inflation beflügeln die Kaufneigung der Deutschen.

Konjunkturerwartung auf Drei-Jahres-Hoch

Die deutschen Konjunkturaussichten verstärken ihren Aufwärtstrend. Die aktuell gemessenen 46,2 Punkte bei den Konjunkturerwartungen sind der höchste Wert seit drei Jahren. Auch die Einkommenserwartungen der Verbraucher bleiben trotz leichten Rückgangs auf überaus gutem Niveau von 47,2 Punkten.

Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 11 Punkten. Vor allem die guten inländischen Rahmenbedingungen tragen zur positiven Einschätzung der Verbraucher bei.

Die Gesellschaft für Konsumforschung (gfK) ist das größte deutsche Marktforschungsinstitut. Sie analysiert lokale Märkte in mehr als 100 Ländern. Regelmäßig veröffentlicht sie die deutschen Konjunkturdaten in der sogenannten Klimakonjunkturstudie.

Beitrag teilen