Verbot von Einweg-Plastik

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Nachhaltigkeit

  • Schwerpunkte

  • Themen  

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

01:23

Nachhaltigkeit Verbot von Einweg-Plastik

Strohhalme, Wattestäbchen, Plastikbesteck, To-go-Becher, Fastfood-Boxen und andere Einweg-Plastik-Produkte sind seit dem 3. Juli 2021 europaweit verboten. Diese landen häufig in Gewässern und führen dazu, dass beispielsweise Meerestiere elendig verenden. Die Tiere halten diese Produkte für Nahrung.