Roland Vossebrecker

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,,

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
eine nachhaltige Entwicklung kann nur gelingen, wenn wir uns von der Wachstums-, Luxus-, Konsum-Gesellschaft verabschieden - im Sinne einer globalen Gerechtigkeit.
In einer Welt, in der noch fast 100 Millionen Menschen hungern (und die Corona-Krise vergrößert ihre Zahl täglich!) müssen sich die reichen Länder bescheiden, und dazu einen umso größeren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Beste Wünsche für den deutschen Nachhaltigkeitsbeitrag,
Roland Vossebrecker