Neue Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie

Leuchtturmprojekt 2012 Neue Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie

Der Schutz unserer Umwelt und die Sicherung einer langfristigen Energieversorgung erfordern auch im Verkehrsbereich ein Umdenken. Für Autos, den Schienenverkehr, die Schifffahrt und den Luftverkehr müssen innovative energiesparende Antriebs- und Kraftstoffkonzepte entwickelt werden. Die Bundesregierung engagiert sich hier mit einer neuen Strategie.

Logo Nachhaltigkeit Leuchtturmprojekt 2012

Foto: Bundesregierung

Verkehrsmittel, die stark vom Erdöl abhängig sind, haben einen extrem hohen Energieverbrauch. Die Bundesregierung erarbeitet deshalb eine Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie, die umwelt- und klimafreundliche Transportformen sowie Logistikkonzepte stärkt. Dazu gehört beispielsweise die Elektromobilität. Die Strategie leistet damit einen wichtigen Beitrag für die klima-, energie- und verkehrspolitischen Ziele der Bundesregierung.

Leuchtturmprojekt 2012

Der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung hat am 13. August 2012 erstmals den Titel "Leuchtturmprojekt der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie" vergeben. Diesen Titel erhält jährlich mindestens ein Regierungsprojekt, das die Ziele und Methoden der Nachhaltigkeit praktisch umsetzt. Leuchtturmprojekt 2012 ist die Entwicklung der Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie unter Federführung des Bundesverkehrsministeriums. "Wir wollen als Bundesregierung Orientierung geben, wie sich nachhaltige Mobilität entwickeln kann, wie wir auch im Verkehr Energie einsparen und langfristig vom Öl stärker auf erneuerbare Alternativen umsteigen können", sagte Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Rainer Bomba. Das Ministerium werde das breit angelegte Beteiligungsverfahren zur Entwicklung der Strategie fortsetzen.

Das Leuchtturmprojekt bezieht sich auf den "Erarbeitungsprozess" der Strategie. Deshalb steht der Dialog im Mittelpunkt. Seit Februar diskutieren Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft über die Herausforderung, Energie auch im Verkehr zu sparen und zum Klimaschutz beizutragen. Ergänzend wird es ein Forum mit den Ländern und Veranstaltungen mit Bürgern geben. Der erste Bürgerdialog fand am 11. August 2012 in Passau statt.

Bomba zur Strategie: "Verkehrs- und Energiewirtschaft müssen gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Für mich ist wichtig, dass dabei die Erwartungen der Nutzer nicht zu kurz kommen. Ohne deren Akzeptanz können wir nicht erfolgreich sein."

Leuchtturmprojekte zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie

Der Fortschrittbericht 2012 zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie sieht jährlich ein sogenanntes  Leuchtturmprojekt zur nachhaltigen Entwicklung vor. Damit sollen innovative Projekte zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie mehr Aufmerksamkeit erhalten. Dabei geht es auch um das Zusammenwirken verschiedener Beteiligter wie Bund, Länder, Kommunen, EU- und internationale Ebene.

Schlagwörter