Nachhaltigkeit aktuell

Ein Ortseingangsschild zeigt auf weißen Grund den Schriftzug "Nachhaltig" und einen Pfeil, darunter ist das Wort "Kurzfristig" rot durchgestrichen.

Deutschland hat in der Nachhaltigkeitspolitik wichtige Fortschritte erzielt und doch besteht in vielen Bereichen weiterer dringender Handlungsbedarf. 

Foto: hkama - stock.adobe.com

Für die neue Bundesregierung bleiben die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen Richtschnur der deutschen Innen- und Außenpolitik. Die Klimaneutralität bis 2045 und der Schutz der Natur spielen hierbei eine zentrale Rolle. Denn es geht darum unseren Planeten zu bewahren und gute Bedingungen für zukünftige Generationen zu schaffen.

Die Koalitionäre haben sich darauf verständigt, die Verbindlichkeit der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS) zu erhöhen. Der Nachhaltigkeitsgedanke soll deshalb beim Regierungshandeln, bei der Erarbeitung von Zielen und Programmen immer einbezogen werden. Darüber hinaus ist angestrebt, den Gesetzgebungsprozess stärker als bisher auf Nachhaltigkeitskriterien abzuklopfen.

Die neue Bundesregierung bekräftigt im Koalitionsvertrag auch das Recht der jetzigen und künftigen Generationen in Freiheit zu leben und gleiche Chancen zu bekommen.

Zum Newsletter

Schlagwörter