Globale Nachhaltigkeitsstrategie

Best-Practice-Beispiele aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Nachhaltige Entwicklung betrifft uns alle. Die Bundesregierung hat eine umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die sich an den 2015 von den Vereinten Nationen beschlossenen 17 Nachhaltigkeitszielen orientiert.

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030, die Sustainable Development Goals (SDGs), richten sich an alle: die Regierungen weltweit, aber auch die Zivilgesellschaft, die Privatwirtschaft und die Wissenschaft.

Foto: Bundesregierung

Diese Ziele können wir nur erreichen, wenn Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sich aktiv daran beteiligen und jede und jeder Einzelne dazu beiträgt, wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte miteinander in Einklang zu bringen. 

Wie können wir auf Dauer sauberes Wasser garantieren (Ziel 6), bezahlbare und saubere Energie erzeugen (Ziel 7), die Armut weltweit bekämpfen (Ziel 1), den Klimaschutz voranbringen (Ziel 13), soziale Ungleichheiten beseitigen (Ziel 10) und eine friedlichere Welt schaffen (Ziel 16)?

Auf diese und weitere Fragen werden wir mit prägnanten Beispielen exemplarische Antworten geben.

Bisher haben wir folgende Ziele vorgestellt:

Ziel 06: Mehr Gesundheit durch sauberes Wasser

Ziel 04: Universität Hamburg auf Nachhaltigkeitskurs

Beitrag teilen
Schlagwörter