Bundeskanzler Scholz reist in den Senegal, nach Niger und Südafrika

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen  

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Bundeskanzler Olaf Scholz wird vom 22. bis 25. Mai 2022 nach Afrika reisen und die Länder Senegal, Niger und Südafrika besuchen.

Am Mittag des 22. Mai wird Bundeskanzler Scholz in Dakar vom Präsidenten der Republik Senegal, Macky Sall, mit militärischen Ehren empfangen.
Weiterhin wird Bundeskanzler Scholz mit Wirtschaftsvertretern zu einem Gespräch zusammenkommen und das von Deutschland unterstützte Solarkraftwerk DIASS besichtigen.
Am späten Nachmittag reist der Bundeskanzler weiter nach Niger.

In Niger wird er am Morgen des 23. Mai den Stützpunkt der deutschen Spezialkräftemission GAZELLE der Europäischen Ausbildungsmission EUTM und die dort stationierten Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr besuchen.

Bei seiner nächsten Station in Niamey wird Bundeskanzler Scholz vom Präsidenten der Republik Niger, Mahamed Bazoum, mit militärischen Ehren begrüßt. In einem Gespräch wird man sich über verschiedene Aspekte der bilateralen Kooperation austauschen.

In Südafrika wird Bundeskanzler Scholz am Vormittag des 24. Mai vom Präsidenten der Republik Südafrika, Cyrill Ramaphosa, mit militärischen Ehren empfangen.
In Johannesburg ist die Führung am ehemaligen Gefängnis und am Verfassungsgericht der Republik Südafrika auf dem Constitution Hill sowie ein Besuch der Firma Sasol geplant.
Abschließend wird der Bundeskanzler an der Jubiläumsfeier zum 70jährigen Bestehen der Deutschen Industrie- und Handelskammer für das südliche Afrika teilnehmen.

Am frühen Morgen des 25. Mai wird der Bundeskanzler in Berlin zurückerwartet.