Klara Geywitz

Klara Geywitz

Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB). Portrait Porträt.

Klara Geywitz ist Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

(Foto: Bundesregierung/Denzel)

  PDF, 3 MB, barrierefrei


Lebenslauf

  • geboren am 18. Februar 1976 in Potsdam

  • Seit 1994

  • Mitglied der SPD

  • 1995

  • Abitur (Sportschule Friedrich Ludwig Jahn, Potsdam)

  • 1995 bis 2002

  • Studium der Politikwissenschaft an der Universität Potsdam, Abschluss: Diplom

  • 1998 bis 2013

  • Mitglied der Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam

  • 2002 bis 2004

  • Referentin beim SPD-Landesverband Brandenburg

  • 2004 bis 2009

  • Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion

  • 2004 bis 2019

  • Mitglied des Landtages Brandenburg, direkt gewählt im Wahlkreis 21 Potsdam I

  • 2008 bis 2013

  • stellvertretende Vorsitzende des SPD-Landesverbandes Brandenburg

  • 2009 bis 2010

  • Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion

  • 2013 bis 2017

  • Generalsekretärin des SPD-Landesverbandes Brandenburg

  • Seit 2014

  • Mitglied des Vorstandes der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

  • Seit 2017

  • Mitglied des SPD-Parteivorstandes

  • Seit 2019

  • Stellvertretende SPD-Parteivorsitzende

  • Seit Dezember 2021

  • Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

Dienstsitz Berlin
Krausenstraße 17-18
10117 Berlin
Telefon: 030 18681-0

Dienstsitz Bonn
Graurheindorfer Straße 198
53117 Bonn
Telefon: 0228 99681-0

Internetseite des Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen