Umfrage: Mehrheit steht Organspende positiv gegenüber

4. Juni – Tag der Organspende Umfrage: Mehrheit steht Organspende positiv gegenüber

Sie kann Leben retten – der bundesweite Tag der Organspende, der dieses Jahr in Mainz stattfindet, will aufklären, informieren und vor allem ein Zeichen für die Organspende setzen. Eine aktuelle Befragung beschäftigt sich mit der Akzeptanz des Themas in Deutschland. 

Eine repräsentative Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ergeben: 84 Prozent der Befragten stehen dem Thema Organ- und Gewebespende positiv gegenüber.

„Jede und jeder von uns kann schon morgen auf ein Spenderorgan angewiesen sein – sei es durch eine Krankheit oder einen Unfall. Dass 84 Prozent der Befragten der Organspende positiv gegenüberstehen, zeigt die hohe Akzeptanz in der Bevölkerung“, so Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Organspendeausweis – entscheiden und dokumentieren

Insgesamt haben 44 Prozent der Befragten ihre Entscheidung zur Organ- und Gewebespende schriftlich festgehalten – in einem Organspendeausweis sowie in einer Patientenverfügung oder in Form beider Dokumente. Weitere 17 Prozent haben eine Entscheidung getroffen, diese aber nicht schriftlich dokumentiert. 

Oftmals sei ein fehlender dokumentierter Wille der Grund, warum viele Spenden nicht zustande kämen, betont Prof. Dr. Martin Dietrich, Kommissarischer Direktor der BZgA. Umso bedeutsamer sei es, die Menschen zum Thema Organspende aufzuklären und zu informieren. Denn aktuell warten um die 8.730 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan.

Ein Zeichen für die Organspende setzen

Der Aktionstag zum Tag der Organspende findet jährlich am ersten Samstag im Juni statt. In Mainz erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie wieder als Vor-Ort-Veranstaltung. 

Mit einer Vielzahl an Aktionen setzt Mainz ein Zeichen für die Organspende – unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ Dazu zählen Infozelte auf dem Gutenbergplatz, der ökumenische Dankgottesdienst in der Kirche St. Quintin, die Aktion „Geschenkte Lebensjahre“ sowie Aktivitäten zum Thema Organspende in teilnehmenden Buchläden, Cafés, Apotheken und weiteren Geschäften.

Die BZgA hat bundesweit 4.004 Personen im Alter zwischen 14 und 75 Jahren von Januar bis Februar 2022 befragt und veröffentlicht anlässlich des Tages der Organspende erste Ergebnisse.

Schlagwörter