Kulturstaatsministerin Roth gibt Preisträger des Theaterpreises des Bundes 2023 bekannt: "Theater sind Orte künstlerischer Gesellschaftsexperimente"

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen  

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat heute die diesjährigen Gewinner des Theaterpreises des Bundes verkündet. Mit dem Preis zeichnet die Bundesregierung kleine und mittlere Theater in Deutschland für eine herausragende künstlerische Vielfalt, für modellhafte Betriebsstrukturen, für besondere Leistungen zur ästhetischen Weiterentwicklung der darstellenden Künste oder für innovative Strategien zur Publikumserweiterung aus. Den Preis wird die Staatsministerin am 11. Oktober auf einer festlichen Gala im Haus der Berliner Festspiele überreichen.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth: „Mit dem Theaterpreis des Bundes würdigen wir die wertvolle Arbeit kleiner und mittlerer Bühnen als Orte des künstlerischen Gesellschaftsexperiments. Damit schaffen sie immer wieder neue Denkräume in aktuellen Debatten und Möglichkeiten für soziale Begegnung. An den prämierten Häusern ist inklusives, divers aufgestelltes und machtkritisches Arbeiten möglich. Damit sind sie Vorreiter sowohl in der Theaterlandschaft, als auch in der gesamten Kulturlandschaft und das verdient unsere Anerkennung.“

Insgesamt 81 Theater hatten sich in diesem Jahr für den Theaterpreis des Bundes beworben. Für den mit 200.000 Euro dotierten Hauptpreis wählte die Jury das Ballhaus Naunynstraße in Berlin aus. Drei mit jeweils 100.000 Euro dotierte Auszeichnungen erhalten das Theaterhaus Jena, das Chamäleon Theater Berlin sowie das LOFFT-DAS THEATER in Leipzig.

Die Verleihung des Theaterpreises des Bundes erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theaterinstitut – Zentrum Bundesrepublik Deutschland (ITI) in Kooperation mit dem Fonds Darstellende Künste e.V.

Weitere Informationen zu den Preisträgern und den Jurybegründungen stehen bereit unter: www.fonds-daku.de/events-und-diskurs/theaterpreis-des-bundes