BVB-Stadion wird zum Impfzentrum

Corona-Impfung BVB-Stadion wird zum Impfzentrum

Die Fans kommen hier nicht zum Fußballspiel, sondern zur Impfung gegen das Coronavirus. Das Stadion von Borussia Dortmund wird zum Impfzentrum – ein gutes Beispiel für viele kreative Impfaktionen in ganz Deutschland. Denn jede Impfung zählt.

02:10

Video Kreative Impfaktion in Dortmund

Sich selbst und andere vor dem Coronavirus zu schützen – das ist mit einer Impfung möglich. Dabei zählt jede einzelne Impfung. Wer noch nicht geimpft ist, kann sich weiter bei der Hausärztin oder dem Hausarzt, bei Betriebsärzten und auch in den Impfzentren der Bundesländer impfen lassen. Es gibt aber auch viele weitere Impfaktionen in ganz Deutschland, die dabei helfen, dass sich noch mehr Menschen schnell und einfach impfen lassen können.

Eine davon bietet der Fußballverein Borussia Dortmund: Der Verein ermöglicht jetzt Impfungen im Fußballstadion. Bis  zu 900 Menschen können hier pro Tag gegen das Coronavirus geimpft werden – noch bis Ende Juli. Der Club appellierte an die Fans: „Macht mit, lasst Euch impfen und leistet Euren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie“Dies könne auch Chance auf die Rückkehr möglichst vieler Fans zu den Spielen der Borussia erhöhen.

Im Fußballstadion stehen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Johnson&Johnson zur Verfügung. Zudem können Fans, die sich impfen lassen, einen Rundgang durchs Stadtion unternehmen und sich mit dem DFB-Pokal fotografieren lassen.

Alle wichtigen Fragen zur Corona-Impfung beantworten wir hier.

Schlagwörter