Homeoffice-Pauschale wird entfristet und verbessert

Grafik trägt die Überschrift "Homeoffice-Pauschale"

Foto: Bundesregierung

Was ändert sich bei der Homeoffice-Pauschale?

Arbeiten im Homeoffice: Die Homeoffice-Pauschale wird entfristet und verbessert. Pro Tag im Homeoffice können Steuerpflichtige ab nächstem Jahr sechs Euro in der Einkommenssteuererklärung geltend machen. War die Pauschale bislang auf 600 Euro im Jahr begrenzt, können ab 2023 bis zu 1.260 Euro jährlich geltend gemacht werden. Damit sind künftig 210 statt 120 Homeoffice-Tage begünstigt.

Die Pauschale gilt auch, wenn kein häusliches Arbeitszimmer zur Verfügung steht. Das entlastet gerade Familien mit kleineren Wohnungen, da ein separates Arbeitszimmer nun nicht mehr Voraussetzung für einen Steuerabzug ist.

Welche weiteren steuerlichen Verbesserungen gibt es für Beschäftigte?

Der bereits um 200 Euro erhöhte Arbeitnehmerpauschbetrag gilt auch weiterhin und wird zusätzlich um weitere 30 Euro angehoben. Beschäftigte können also ihre Werbungskosten bei der Einkommensteuererklärung über 2022 hinaus ohne Belege pauschal in Höhe von 1.230 Euro geltend machen.

Der Sparer-Pauschbetrag steigt ab 2023 von 801 auf 1.000 Euro pro Jahr für Alleinstehende und von 1.602 auf 2.000 Euro für Ehe- und Lebenspartner. Für Alleinerziehende wird der steuerliche Entlastungsbetrag um 252 Euro auf nun 4.260 Euro erhöht.

Der große Entlastungsrechner 2023
Die Bundesregierung federt die Mehrkosten ab, die durch hohe Energiepreise und Inflation entstanden sind. Zudem werden steuerliche Mehrbelastungen infolge der Inflation vermieden. Nutzen Sie den Entlastungsrechner des Bundesfinanzministeriums um zu ermitteln, in welchem Umfang Sie von den Maßnahmen profitieren.

Wir entlasten Deutschland
Die Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungspakete geschnürt. Gemeinsam umfassen sie nun mehr als 95 Milliarden Euro. Zusätzlich soll ein Abwehrschirm über 200 Milliarden Euro die Energiekosten dämpfen. Das Ziel: Bürgerinnen und Bürger sollen in dieser Zeit unterstützt und Arbeitsplätze gesichert werden. Hier finden Sie die Maßnahmen im Überblick.