Informationen zur digitalen Einreiseanmeldung und Corona-SMS

Symbol Flugzeug am Flughafen

Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich elektronisch registrieren.

Foto: Christoph Hardt/picture alliance / Geisler-Fotopress

Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Diese ist kostenfrei – darauf weist das Bundesinnnenministerium aus aktuellem Anlass hin. Es warnt derzeit vor Internetseiten, die die digitale Einreiseanmeldung gegen Gebühr anbieten.

Kostenfreie Digitale Einreiseanmeldung

Das Bundesinnenministerium hat Webseiten identifiziert, die vortäuschen die digitale Einreiseanmeldung für Reisende vorzunehmen und die Daten an die Behörden zu übermitteln. Für diese Daten wird eine Gebühr verlangt. Bei diesen Seiten handelt es sich um Fälschungen. Weitere Informationen finden Sie in einer  Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums.

Die digitale Einreisemeldung ist kostenfrei. Für die Nutzung des Dienstes ist ausschließlich die Internetseite: www.einreiseanmeldung.de zu nutzen. Nur Nachweise dieser Internetseite werden bei Kontrollen akzeptiert.

Einreise-SMS

Seit dem 1. März werden Einreisende mit der Corona-SMS über die in der Bundesrepublik geltenden Einreise- und Infektionsschutzbestimmungen informiert sowie auf geltende Infektions­schutz­maßnahmen hingewiesen.

Aufgrund der Pandemie bestehen für die Einreise nach Deutschland besondere Bestimmungen. Seit dem 1. März 2021 versenden die deutschen Mobilfunknetzbetreiber auf Grundlage von § 36 Absatz 10 Satz 1 Nummer 3 des Infektionsschutzgesetzes in Verbindung mit § 8 der Coronavirus-Einreiseverordnung aktuelle Corona-Informationen der Bundesregierung per Kurznachricht an Einreisende.

Hinweise und Pflichten

Einreisende in die Bundesrepublik erhalten seit dem 1. März diesen Text:

Die Bundesregierung: Willkommen/Welcome! Bitte beachten Sie die Test-/Quarantäneregeln; please follow the rules on tests/quarantine

Über den Kurzlink erhalten Einreisende kompakte Informationen über ihre Pflichten im Zusammenhang mit dem Coronavirus, also Quarantäre und Testungen sowie Hinweise zu den wesentlichen zu beachtenden Infektionsschutzmaßnahmen, zum Beispiel der Maskenpflicht. Darüber hinaus sind weiterführende Informationen auf den Seiten der Bundesregierung, des Gesundheitsministeriums sowie des RKI abrufbar.

Schlagwörter