"Es kommt auf jeden und jede Einzelne an"

Kanzlerin Merkel in der Generaldebatte im Bundestag "Es kommt auf jeden und jede Einzelne an"

Bundeskanzlerin Merkel hat die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich weiter an die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu halten - Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen, regelmäßig Händewaschen, die Corona-Warn-App nutzen und lüften. "Geben wir als Bürgerinnen und Bürger wieder mehr aufeinander acht", sagte sie im Bundestag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht zum Haushalt 2021 im Bundestag.

Bundeskanzlerin Merkel spricht im Deutschen Bundestag.

Foto: Bundesregierung/Kugler

Deutschland ist bisher verhältnismäßig gut durch die Coronavirus-Pandemie gekommen, gerade auch dank außerordentlichem Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Monaten - darauf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch im Deutschen Bundestag hingewiesen. Im Herbst und auch angesichts steigender Infektionszahlen stehe jedoch eine schwierige Zeit bevor.

Die Kanzlerin rief die Bürgerinnen und Bürger in ihrer Rede in der Generaldebatte dazu auf, weiter geduldig und vernünftig zu handeln und so Leben zu retten. "Ich appelliere an Sie alle: Halten Sie sich an die Regeln, die für die nächste Zeit weiter gelten müssen. Geben wir alle als Bürgerinnen und Bürger dieser Gesellschaft wieder mehr aufeinander acht", sagte sie. Das Leben, wie wir es kannten, werde zurückkommen und was für eine Freude werde das sein. Es komme weiter auf jeden und jede Einzelne an, so die Kanzlerin.

07:48

Video in Gebärdensprache "Geben wir wieder mehr aufeinander acht"

Hier sehen Sie die gesamte Rede der Kanzlerin im Video.

Schlagwörter