Abschlagszahlungen fließen wieder

Corona-Hilfen für Soloselbstständige und Unternehmen Abschlagszahlungen fließen wieder

Der Bund hat die Abschlagszahlungen für Corona-Hilfen wieder aufgenommen. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Freitag mit. Die Zahlungen mussten zuvor aufgrund von Betrugsfällen kurzfristig angehalten werden. Die regulären Auszahlungen waren davon zu keinem Zeitpunkt betroffen.

Grafik mit Informationen zur Überbrückungshilfe III. Details in der Bildbeschreibung.

Betroffene Unternehmen erhalten in der Corona-Pandemie Unterstützung.

Foto: Bundesregierung

Ab sofort erhalten von der Corona-Krise betroffene Soloselbständige und Unternehmen wieder Abschlagszahlungen. „Das ist eine gute Nachricht für unsere Unternehmen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Abschlagszahlungen der Bundesregierung, die als vorläufige Teilausschüttungen im Voraus ausgezahlt werden, wurden in der vergangenen Woche kurzfristig angehalten, um sie einer Prüfung zu unterziehen. Das war Teil einer rechtlich notwendigen Sicherheitsmaßnahme zur Prüfung von Betrugsfällen.

Verfahren für Überbrückungshilfe III angelaufen

Das Bundeswirtschaftsministerium teilte am Freitag außerdem mit, dass  das Verfahren für die regulären Auszahlungen der Überbrückungshilfe III angelaufen ist. Damit können die Bundesländer ab heute mit der Prüfung der Anträge beginnen. Wirtschaftsminister Peter Altmeier betonte dazu: „Die vollständigen Auszahlungen werden damit wie geplant noch im März fließen können. Das ist eine wichtige Nachricht für viele Unternehmerinnen und Unternehmen, die weiterhin stark von den Corona-Beschränkungen betroffen sind.“

Milliarden an Hilfen für Unternehmen

Das Bundeswirtschaftsministerium teilte mit, dass seit November rund 9,6 Milliarden an Corona-Hilfen ausgezahlt wurden. Der Bund hat bei der November- und Dezemberhilfe damit über 96 Prozent der Abschlagszahlungen geleistet. Die regulären Auszahlungen für die Novemberhilfen und Dezemberhilfen in der Zuständigkeit der Länder waren von dem kurzfristigen Stopp zu keiner Zeit betroffen. Auch die Neustarthilfen für Soloselbständige als Teil der Überbrückungshilfe III werden weiter ausgezahlt. Bei der Neustarthilfe wurden bis zum heutigen Tag 88.913 Anträge gestellt mit einem Volumen von 528 Millionen Euro. 493 Millionen Euro und damit knapp 94 Prozent der beantragten Summe sind auch hier bereits ausgezahlt.

Den Bearbeitungsstand eines Direktantrages können Sie im Antragsportal einsehen. Wenn Sie sich dort anmelden, sehen Sie die eingereichten Anträge und auch den Status (zum Beispiel in Prüfung, bewilligt, abgelehnt).