Fachpersonal und Auszubildende gewinnen

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Arbeit und Soziales

  • Schwerpunkte

  • Themen  

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung Fachpersonal und Auszubildende gewinnen

Bäckereien, Speditionen, Installateure: Gerade kleinere Unternehmen stehen oft vor großen Herausforderungen, wollen sie Stellen neu besetzen. Häufig fehlen Personal, Zeit und Geld, um sich im Wettbewerb um begehrte Fachkräfte zu behaupten. So kann ihnen das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung – kurz KOFA – helfen.

1 Min. Lesedauer

Auszubildende Frau an einer Werkzeugmaschine.

Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen.

Foto: mauritius images / Rupert Oberhäuser

Es passiert immer öfter: Die Auftragsbücher sind voll, doch es fehlen Arbeitskräfte, um die Aufträge auszuführen. Auch passende Azubis zu finden, wird für viele Betriebe immer schwieriger. Hier können die Expertinnen und Experten des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) unterstützen.

Das KOFA ist ein Projekt im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. Es bietet eine breite Themenvielfalt von der Unternehmensanalyse über den Aufbau einer Arbeitgebermarke bis hin zu Rekrutierungstipps, Anleitungen zur Aus- und Weiterbildung oder digitalen Zusammenarbeit. Das Angebot richtet sich an Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie Personalverantwortliche von kleinen und mittleren Unternehmen.

Kostenlos, praxisnah, leicht zugänglich

Das KOFA bietet die Informationen kostenlos, praxisnah und leicht zugänglich. Auf der Webseite des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung finden sich etwa konkrete Handlungsempfehlungen, Checklisten und Praxisbeispiele. Außerdem veröffentlicht das Projekt Studien zur aktuellen Fachkräftesituation und bietet kostenfreie Webinare an, bei denen KOFA-Expertinnen und Experten den Unternehmen praktische Tipps an die Hand geben.

Das Zentrum arbeitet eng mit Verbänden, Kammern und Wirtschaftsförderungen zusammen. Auf gemeinsam organisierten Veranstaltungen wirbt es für seine Themen und Angebote, um möglichst viele Betriebe zu erreichen. Denn mit Unterstützung der Expertinnen und Experten lassen sich viele Herausforderungen meistern. Davon können insbesondere Branchen und Regionen profitieren, in denen der Fachkräftemangel bereits heute spürbar ist.

Das KOFA ist ein Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Es existiert seit 2011 und ist am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) angesiedelt. Weitere Informationen rund um Arbeits- und Sozialpolitik finden Sie auf unserer Themenseite Arbeit und Soziales .