Wirtschaftshilfen tragen zur Erholung bei

SVR-Jahresgutachten Wirtschaftshilfen tragen zur Erholung bei

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung erwartet für das Jahr 2020 noch einen Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,1 Prozent anstatt von 6,5 Prozent. Die Erholung dürfte sich mit einem Wachstum von 3,7 Prozent im kommenden Jahr fortsetzten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Lars Feld, Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung.

Die wirtschaftliche Lage bleibe durch die stark steigenden Infektionszahlen fragil, sagte der SVR-Vorsitzende Lars Feld.

Foto: Bundesregierung/Denzel

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat der Bundeskanzlerin sein Jahresgutachten überreicht. "Das Gutachten ist für uns eine wichtige Anregung in einer Zeit, in der wir ja sozusagen auch Grund unter den Füßen brauchen, aber mit ganz neuen Phänomenen umgehen müssen", bedankte sich Kanzlerin Merkel für die Erstellung des Gutachtens.

Die Experten erwarten für das Jahr 2020 einen Rückgang des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,1 Prozent - anstatt zuletzt noch von 6,5 Prozent. Für das kommende Jahr prognostizieren sie eine weitere Erholung mit einem Wachstum von 3,7 Prozent. "Die Prognosen des Sachverständigenrats halten sich etwa in der Größenordnung unserer Projektion, wenngleich er für dieses Jahr etwas optimistischer und im nächsten Jahr etwas zurückhaltender ist", sagte Bundeswirtschaftsminister Altmaier.

Gemeinsames Handeln in der Krise

In seinem Gutachten betont der Sachverständigenrat die Bedeutung von gemeinschaftlichen Handeln in der Krise. Er lobt die schnellen Wirtschaftshilfen der Bundesregierung, die zur raschen Erholung der Konjunktur beigetragen hätten. "Ich freue mich, dass Sie, die Sie normalerweise nicht dafür bekannt sind, jede staatsinterventionistische Maßnahme zu preisen, in diesem Falle unser Handeln in vielen Bereichen doch für richtig halten", erklärte Kanzlerin Merkel dazu. Die Bundesregierung werde sich intensiv mit den Vorschlägen des Jahresgutachtens für die Zeit in und nach der Corona-Krise befassen.

Lesen Sie zur Übergabe des SVR-Gutachtens auch unseren ausführlicheren Bericht.

Hier finden Sie das gesamte Statement der Kanzlerin zur Übergabe des Jahresgutachtens.