Mit Kunst und Kultur aus der Isolation

Kultursommer 2021 Mit Kunst und Kultur aus der Isolation

Im Sommer kehren die Kunst und die Kultur in den öffentlichen Raum zurück. Das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ unterstützt Städte und Landkreise dabei, Kulturprogramme für die Zeit nach dem Lockdown zu gestalten. Jetzt hat die Kulturstiftung des Bundes die geförderten Projekte bekanntgegeben. 

Junge Frau im sommerlichen Stadtraum

Das Programm „Kultursommer 2021“ fördert Kunst- und Kulturformate im Freien.

Foto: Anna Blazhuk/getty images

„Die Sehnsucht nach Kulturgenuss ist gewaltig – beim Publikum, vor allem aber bei den Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen, die endlich wieder zum Einsatz kommen wollen“, sagte Kulturstaatsministerin Grütters. Das Programm „Kultursommer 2021“ gibt ihnen nach dem Lockdown wieder Auftritts- und auch Arbeitsmöglichkeiten. Grütters sieht das Förderprogramm daher vor allem als „Ausdruck der Wertschätzung für die Kreativen und eine Anerkennung dafür, wie sehr sie unser Gemeinwesen bereichern“.

Das Programm der Kulturstiftung des Bundes fördert unter anderem Open-Air-Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen, Performances und Ausstellungen im öffentlichen Raum. Es kommt vor allem Künstlerinnen und Künstlern der Freien Szenen, lokalen Akteuren und Bündnissen sowie der Kultur- und Veranstaltungsbranche zugute.

Insgesamt 117 Projekte werden durch das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ bundesweit unterstützt. Eine Übersicht der geförderten Städte und Landkreise finden Sie auf der Webseite der Kulturstiftung des Bundes.

Kultur belebt Stadt und Land

„Mit dem Kultursommer leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu, die Künste und das Kulturleben in Stadt und Land wiederzubeleben“, so die Staatsministerin. Kulturelle Veranstaltungen lieferten den Menschen außerdem Impulse, sich wieder mit anderen Themen als mit ihrer schwierigen Situation in den langen Monaten des Lockdowns auseinanderzusetzen. „Die Kultur kann uns jetzt aus der Isolation herausholen“, sagte sie. 

Für den „Kultursommer 2021“ hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien kurzfristig 30 Millionen Euro aus ihrem Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR zur Verfügung gestellt. Ausgelobt wurde das Förderprogramm von der Kulturstiftung des Bundes.