Boris Pistorius

  • Bundesregierung ⏐ Startseite
  • Schwerpunkte

  • Themen   

  • Bundeskanzler

  • Bundesregierung

  • Aktuelles

  • Mediathek

  • Service

Boris Pistorius

Boris Pistorius ist Bundesminister der Verteidigung.

(Foto: Bundeswehr/Jankowski)


Lebenslauf

  • geboren am 14. März 1960 in Osnabrück

  • 1978
    Abitur in Osnabrück

  • 1978 bis 1980
    Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann

  • 1980
    Kaufmännischer Angestellter

  • 1980 bis 1981
    Wehrdienst

  • 1981 bis 1987
    Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Osnabrück und Münster

  • 1982 bis 1983
    Studium Französisch an der Université Catholique de l’Ouest, Angers, Frankreich

  • 1987 bis 1990
    Erstes/Zweites Juristisches Staatsexamen

  • 1990
    Tätigkeit als Rechtsanwalt

  • 1991
    Regierungsassessor bei der Bezirksregierung Weser-Ems

  • 1991 bis 1995
    Persönlicher Referent des Niedersächsischen Innenministers Gerhard Glogowski

  • 1995 bis 1996
    Stellvertretender Leiter des Ministerbüros von Minister Glogowski

  • 1997 bis 2002
    Leiter verschiedener Dezernate bei der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Osnabrück

  • 1999 bis 2002
    Zweiter Bürgermeister der Stadt Osnabrück (Vertreter des Oberbürgermeisters)

  • 2002 bis 2006
    Leiter der Abteilung „Schulen und Sport" der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Osnabrück

  • 2006 bis 2013
    Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück

  • 2013 bis 2023
    Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport

  • 2017 bis 2023
    Mitglied des Niedersächsischen Landtages

  • Seit 19. Januar 2023
    Bundesminister der Verteidigung