Kanzler Scholz wird Schirmherr der Deutschlandstiftung Integration

10 Jahre Stipendien-und Mentoringprogramm „Geh Deinen Weg“ Kanzler Scholz wird Schirmherr der Deutschlandstiftung Integration

Bundeskanzler Scholz hat an der Festveranstaltung zum zehnjährigen Jubiläum des Stipendien- und Mentoringprogramms „Geh Deinen Weg“ der Deutschlandstiftung Integration teilgenommen. „Jeder Mensch – ob mit oder ohne Einwanderungsgeschichte – hat die gleichen Rechte. Ich finde: Das ist das fundamentale Versprechen unserer Demokratie“, so Scholz.

Bundeskanzler Olaf Scholz hält eine Rede bei der Deutschlandstiftung Integration

Bundeskanzler Scholz bei der Deutschlandstiftung Integration

Foto: Bundesregierung/Denzel

In seiner Festrede zum zehnjährigen Bestehen des Stipendien- und Mentoringprogramms „Geh Deinen Weg“ hat Bundeskanzler Olaf Scholz die Übernahme der Schirmherrschaft über die Deutschlandstiftung Integration bekanntgegeben.

„Ich möchte in einem Land leben, in dem jede und jeder sich nach seinen Wünschen entfalten kann; in dem jede und jeder als Individuum angenommen wird; und in dem nicht unterschieden wird zwischen ‚wir‘ und ‚ihr‘. Für genau dieses Land bin ich Bundeskanzler. Mit einer Regierung, die sich vorgenommen hat, Aufbruch und Fortschritt zu wagen“, so der Kanzler. Deshalb freue er sich ganz besonders, mit der Schirmherrschaft die beeindruckenden Lebenswege und das Engagement der jungen Menschen zu würdigen, die die Deutschlandstiftung Integration seit vielen Jahren fördert.

00:56

Video Deutschlandstiftung Integration „Wir wollen ein Land sein, das weltoffen ist“

Erfolgreiches Förderprogramm für junge Menschen mit Migrationsbiografie

Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Deutschlandstiftung Integration, Bundespräsident a.D. Christian Wulff, erinnerte an die Verantwortung, die die Deutschlandstiftung gerade angesichts immer neuer Migrationsbewegungen hat: „Das Geh-Deinen-Weg-Programm der Deutschlandstiftung Integration zeigt, welch großes Potenzial in Zuwanderung liegt: eine vielfältige, kluge, weltoffene und kreative Gesellschaft bringt unser Land voran, wenn wir alle auf die Stärkung unseres Zusammenhalts achtgeben.“ Das zeigt sich auch bei der großen Hilfsbereitschaft für ukrainische Geflüchtete. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten könnten stolz darauf sein, mit ihren Erfolgsgeschichten eine so positive Wirkung in der Gesellschaft zu entfalten.

Bei dem anschließenden Bühnengespräch, das von der Tagesthemen-Moderatorin Aline Abboud moderiert wurde, sprachen die Staatsministerin und Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan, die Vizepräsidentin der Bundeszentrale für politische Bildung Cemile Giousouf, DSI-Geschäftsführer Mikolaj Ciechanowicz, Kuratoriumsmitglied und Geschäftsführer der Hertha BSC Fredi Bobic sowie GDW-Alumnus und Vorstandsmitglied von Rocket Internet Soheil Mirpour über aktuelle Herausforderungen und Pläne der Deutschlandstiftung Integration.

Seit zehn Jahren fördert die Deutschlandstiftung Integration junge und besonders begabte Migranten mit dem Stipendienprogramm „Geh Deinen Weg“, das eines der erfolgreichsten Förderprogramme für junge Menschen mit Migrationsbiografie in Deutschland ist. Ziel des Programms st es, dass die Stipendiatinnen und Stipendiaten zu Vorbildern erfolgreicher Integration in Deutschland werden. Die jungen Migranten werden von mehr als 800 Mentoren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien unterstützt. Die Deutschlandstiftung Integration wurde 2008 vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) ins Leben gerufen.