Aktuelles

Das älteste Weingut, der älteste Schuh, die meisten Schachchampions

7 Dinge, die Sie nicht über Armenien wussten

Der armenische Ministerpräsident Nikol Paschinjan hat zu seinem Amtsantrittsbesuch die Bundeskanzlerin in Berlin besucht. Grund genug, sich die Kaukasusrepublik mal näher anzusehen - hier sind sieben Dinge, die Sie garantiert noch nicht über Armenien wussten.

Auf dem Bild ist eine Stadt mit vielen rosafarbenen Häusern zu sehen. Im Hintergrund streckt sich ein Berg in den Himmel, dessen Spitze von der dämmernden Sonne angeleuchtet wird.

Die armenische Hauptstadt Eriwan ist auch als "Pink City" bekannt. Sie ist älter als Rom.

Foto: mauritius images

1) Das mit über 6.000 Jahren bisher älteste bekannte Weingut der Welt liegt im armenischen Dorf Areni. Die dabei genutzten Trauben gelten als Vorfahren der Sorte Pinot Noir.

2) Im selben Dorf wurde auch der mit 5.500 Jahren älteste Lederschuh der Welt entdeckt. Er war in einem sehr guten Zustand – dank einer dicken Schutzschicht aus Schafexkrementen.

3) Armenien ist so groß wie Brandenburg und hat mit 2,9 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern so viele wie Schleswig-Holstein.

4) Die armenische Hauptstadt Eriwan ist 29 Jahre älter als Rom und gehört damit zu den ältesten Städten der Welt. Weil viele der Gebäude aus rosa Vulkanstein gebaut wurden, ist sie auch als Pink City (englisch für "Rosa Stadt") bekannt.

5) Der größte See der Kaukasusregion liegt in Armenien und heißt Sevan. Er bedeckt eine Fläche von über 1.200 Quadratkilometern und ist damit etwa 1,3 mal so groß wie Berlin.

6) Das armenische Lavash-Brot ist UNESCO-Weltkulturerbe.

7) Schach ist seit 2011 ein Pflichtfach im Schulunterricht. Da kann es kein Zufall sein, dass Armenien pro Kopf die meisten Schachchampions der Welt hat.