Nachhaltige Entwicklung

Eine Strategie wird fortgeschrieben

Die Bundesregierung hat die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie 2016 im November 2018 ergänzt und teilweise aktualisiert. Damit soll sie den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung jedoch umfassender gerecht werden.

Ergänzung und teilweise Aktualisierung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016.

Ergänzung und teilweise Aktualisierung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2016.

Foto: Bundesregierung/Stutterheim

In 2020 soll die Strategie erneut fortgeschrieben werden. Dazu wird die Bundesregierung im Herbst/Winter 2019/2020 bundesweit Dialogkonferenzen veranstalten. Zeitlich parallel können Interessierte ihre Überlegungen zur Verbesserung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie dann auch auf der Online-Plattform www.dialog-nachhaltigkeit.de einbringen.

Auf die Ziele der Agenda 2030 haben sich die Vereinten Nationen im Jahre 2015 geeinigt. Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie setzt den Rahmen für deren Umsetzung in, mit und durch Deutschland.

Internationale Experten gaben Anregungen

Wichtige Anregungen gab ein Gutachten internationaler Expertinnen und Experten - auch im Hinblick auf die für 2020 vorgesehene umfassende Weiterentwicklung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie. Die Gutachter hatten die deutsche Nachhaltigkeitspolitik geprüft und wie in den Jahren 2009 und 2013 Empfehlungen in einem sogenannten "peer review" erarbeitet.

Auch das "Wie?" aktualisiert

Zudem wurden neue Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung erarbeitet. Sie beschreiben die Regeln, nach denen die nachhaltige Politik umzusetzen ist:

  • nachhaltige Entwicklung als Leitprinzip konsequent überall anwenden
  • global Verantwortung wahrnehmen
  • natürliche Lebensgrundlagen stärken
  • nachhaltiges Wirtschaften stärken
  • sozialen Zusammenhalt in einer offenen Gesellschaft wahren und verbessern und
  • Bildung, Wissenschaft und Innovationen als Treiber einer nachhaltigen Entwicklung nutzen
Schlagwörter