Klimaneutrale Wirtschaft, Digitalisierung und nachhaltige Arbeit im Fokus

Auftakt der „Allianz für Transformation“ Klimaneutrale Wirtschaft, Digitalisierung und nachhaltige Arbeit im Fokus

Bundeskanzler Scholz hat den Startschuss für die „Allianz für Transformation“ gegeben. Dieser Leitdialog zwischen Bundesregierung und den Spitzen aus Wirtschaft, Gewerkschaften, Verbänden, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft dient dem Austausch über verlässliche Rahmenbedingungen für den Transformationsprozess Deutschlands. 

Bundeskanzler Olaf Scholz zur Vorstellung der Allianz für Transformation.

Bundeskanzler Scholz mit BDI-Präsident Russwurm (l.), der DGB-Vorsitzenden Fahimi (r.) und dem Präsidenten des Deutschen Naturschutzrings Niebert (2.v.r.) im Kanzleramt.

Foto: Bundesregierung/Steins

„Wir wollen erreichen, dass unser Land eine gute Zukunft hat als ein Land, das global wettbewerbsfähig ist und gleichzeitig CO2-neutral wirtschaftet, und als ein Land, das vorn dabei ist, wenn es um die digitale Transformation geht, um nur zwei Felder zu benennen, mit denen wir uns beschäftigen werden,“ sagte Bundeskanzler Scholz zum Auftakt der Veranstaltung im Bundeskanzleramt.

„Das Thema, das uns heute beschäftigt, ist unbedingt wichtig. Es geht nämlich um die klimaneutrale Industrie, um die Transformation der Energieerzeugung“, so Scholz. Wichtig sei auch die Botschaft, „dass wir uns nicht auf ein einzelnes Treffen konzentrieren, sondern in immer unterschiedlicher Zusammensetzung mehrfach im Jahr genau diese Frage der Veränderung unserer Gesellschaft besprechen.“

Transformation als gemeinsame Aufgabe

Bei dem Treffen im Bundeskanzleramt ging es zum einen um das gemeinsame Verständnis von „Transformation“ – die Aufgabe der Allianz. Die Teilnehmende tauschten sich auch darüber aus,  welche Transformationsfelder zukünftig bearbeitet werden sollen. „Transformation ist das Wort, das dafür in aller Munde ist. Zu recht, weil es um eine Veränderung geht“, so der Bundeskanzler weiter.

Inhaltlich tauschen sich die Teilnehmenden über den Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft, Digitalisierung und nachhaltiger Arbeit aus. „Transformation ist auch mit Wandel verbunden“, sagte der Kanzler. „Und da gibt es für viele Menschen auch Fragen und Sorgen“, so Scholz. Deshalb solle die Zusammenarbeit bewirken, dass die Bundesregierung nicht nur vorne dabei sei, wenn es um die neuesten Technologien gehe sowie um die Bewältigung der großen Herausforderungen der Zukunft, „sondern, dass das auch für die Bürgerinnen und Bürger gut ausgeht“. 

Wichtiges Element der Transformation ist die Sicherung der Energieversorgung. So führt die aktuelle Zeitenwende deutlich vor Augen, wie wichtig eine klimaneutrale Energieproduktion und der Abbau von Abhängigkeiten bei Rohstoffen und Lieferketten ist. „Die Energiewende in der Zeitenwende: Der beschleunigte Auf- und Ausbau einer neuen Energieversorgung als gesamtgesellschaftlichen Aufgabe“ ist das Thema zum Auftakt.

Grafik zu den Zielen der Allianz für Tranformation.

In der „Allianz für Transformation“ berät die Bundesregierung mit Akteuren der Gewerkschaften, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Verbände.

Foto: Bundesregierung

Leitdialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbänden

Die „Allianz für Transformation“ ist ein Leitdialog gemeinsam mit Entscheiderinnen und Entscheidern aus Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbänden. Ziel ist ein festes Bündnis zur verlässlichen Unterstützung des Transformationsprozess in Deutschland. Die Allianz soll diesen Prozess mit konkreten Lösungen langfristig unterstützen. Die Bundesregierung erfüllt damit eine Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag.

Das erste Dialogforum ist der Auftakt für regelmäßige High-Level-Gespräche mit dem Bundeskanzler und der Bundesregierung. So nahmen neben dem Bundeskanzler Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, die Bundesminister Hubertus Heil und Volker Wissing, die Bundesministerinnen Steffi Lemke und Bettina Stark-Watzinger und Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft teil. Weitere High-Level-Gespräche in diesem Format mit wechselnden Themen folgen während der gesamten Legislaturperiode. 

Dialogreihe geplant

Folgende Transformations-Themen stehen für weitere Treffen auf der Agenda der Allianz

  • Klimaneutralität und Ressourceneffizienz
  • Digitale Innovation und technologische Souveränität
  • Moderner und resilienter Staat
  • Eine innovationsoffene Gesellschaft

Die nächste Dialogveranstaltung ist für Oktober geplant.