Logo der Bundesregierung

Fakten zur Regierungspolitik

Berlin, Unbekanntes Datumsformat: 'label.date.pattern.BPANewsletterHtml.infodienst'
Logo Fakten der Regierungspolitik

Altersbezüge

Stärkstes Rentenplus seit 23 Jahren

Rentnerinnen und Rentner können sich am dem 1. Juli 2016 über eine hohe Steigerung ihrer Altersbezüge freuen Stärkstes Rentenplus seit 23 Jahren

Zum 1. Juli steigen die Altersbezüge für über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner stark an: In den neuen Bundesländern um 5,95 Prozent, in den alten Bundesländern um 4,25 Prozent. Das ist der höchste Anstieg seit 1993. Der Rentenwert Ost steigt zum 1. Juli 2016 von 92,6 auf 94,1 Prozent des West-Wertes.

2016 liegt das gesetzliche Renteneintrittsalter bei 65 Jahren und fünf Monaten.

Das Rentenpaket 2014 brachte Verbesserungen für langjährige Versicherte, Mütter und erwerbsgeminderte Menschen. Außerdem gibt es mehr Geld für Reha-Maßnahmen. Rehabilitation ist wichtig: Wer als Arbeitnehmer krank oder verletzt ist, benötigt professionelle Hilfe, um schnell wieder gesund und arbeitsfähig zu werden. Seit 2014 hat die Bundesregierung das Reha-Budget um rund 100 Millionen Euro jährlich erhöht. Bis 2017 steigt die Erhöhung auf bis zu 233 Millionen Euro.

In puncto Finanzen ist die Deutsche Rentenversicherung gehalten, die Beiträge risikoarm anzulegen. Dafür gibt es strenge Kriterien.

Hilfe bei Wahl der richtigen Altersrente

BMAS: Welche ist die richtige Altersrente für Sie?

Noch mehr Leistungen – das Rentenpaket von 2014

Rente ab 63

Mütterrente

Erwerbsminderungsrente

Höheres Reha-Budget

Wie legt die Rentenversicherung ihr Geld an?

Finanzplanung und Geldanlage bei der DRV

Blick in die Statistik: Wichtige Zahlen und Fakten

Die Rentenversicherung in Zahlen 2015

Beratungsangebote und Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung

Immer in guten Händen – Kontakt und Beratung bei der DRV

Ein Klick! Online-Service bei der DRV


Impressum

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Dorotheenstr. 84
10117 Berlin

Kontakt

E-Mail:

internetpost@bundesregierung.de

Internet:

www.bundesregierung.de
Flucht und Asyl
www.deutschland-kann-das.de

Bildnachweise

Rentnerinnen und Rentner können sich am dem 1. Juli 2016 über eine hohe Steigerung ihrer Altersbezüge freuen: Ute Grabowsky/photothek.net

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Nutzen Sie bitte nicht die Antwort-Funktion auf diese E-Mail, sondern das Kontaktformular, um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.

Falls Sie Änderungen Ihres Abonnement-Services wünschen:

Zur Abonnement-Startseite

Falls Sie Ihren Newsletter abbstellen möchten:

Zur Abmeldung

Falls Sie Ihren Newsletter bearbeiten möchten:

Zur Änderungsseite