Archiv

Energie sparen

Weitere wichtige Informationen zum Thema Energie sparen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Bessere Leistung mit weniger Strom
Ab 1. September werden europaweit nur noch Staubsauger bis 900 Watt Leistung zugelassen. Gleichzeitig sollen die Geräte leiser und belastbarer sein, mehr Staub aufnehmen und weniger Strom verbrauchen. Ein Gewinn für die Verbraucher – und für die Nachhaltigkeit.

Leichter verständlich mit Skala A bis G
Die Kennzeichnung des Energieverbrauchs elektrischer Geräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen wird übersichtlicher. Die Skala reicht künftig von A für besonders energieeffiziente bis G für stromintensive Geräte. Zudem soll eine EU-weite Produktdatenbank helfen, das sparsamste Gerät zu finden.

Förderung für sparsame Heizungen
Mit zwei neuen Programmen unterstützt die Bundesregierung die Installation von Brennstoffzellen-Heizungen und effizienten Pumpen sowie den hydraulischen Abgleich. Mit der Optimierung von bestehenden Heizungsanlagen sollen schnell und kostengünstig Effizienzgewinne und damit CO2-Einsparungen erzielt werden.

Intelligente Messsysteme für die Energiewende
Ab 2017 erhalten Großverbraucher mit einem Jahresverbrauch über 10.000 Kilowattstunden digitale Stromzähler, sogenannte "Smart Meter". Ab 2020 werden sie in privaten Haushalten ab einem Jahresverbrauch von 6.000 Kilowattstunden verpflichtend. Ein entsprechendes Gesetz ist zum 2. September in Kraft getreten.

Wegweiser für ein energieeffizientes Zuhause
Wie kann ich mein Haus kostengünstig und umweltschonend energetisch sanieren? Welche Förderprogramme gibt es, wenn ich die Fenster erneuern oder das Haus dämmen möchte? Antworten auf Fragen wie diese gibt eine neue Broschüre des Bundeswirtschaftsministeriums.

Geld und Energie beim Kochen sparen
Mit dem Kauf neuer Backöfen und Kochfelder sparen Haushalte in Europa künftig Energie und Geld. Denn mit neuen Ökodesign-Vorschriften will die EU Kochgeräte energieeffizienter machen. Die Regelungen gelten ab 20. Februar für Produkte, die neu auf den Markt kommen.

Labels besser einschätzen
Blauer Engel, grünes Kleeblatt, goldene Plakette: Labels sind auf fast allen Produkten zu finden. Mit der neuen Label-App des Bundeslandwirtschaftsministeriums können Verbraucherinnen und Verbraucher künftig erfahren, was sich hinter einer Marke verbirgt.

Geld sparen durch neue Energielabel
Ab sofort gibt es auch für Heißwasserbereiter und Heizgeräte Energielabel. Durch die farbige Balkenskala von G bis A++, die bereits von Haushaltsgeräten und Fernsehern bekannt ist, erkennen Verbraucher noch einfacher die Effizienz der Geräte. Das schont Klima und Geldbeutel.

Sonderrechte für Elektroautos
Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen profitieren künftig von Sonderprivilegien wie reduzierten Parkgebühren. Das sieht das am 12. Juni in Kraft getretene Elektromobilitätsgesetz vor. Mit neuen Anreizen will der Bund die Elektromobilität in Deutschland fördern.

Verbot für Stromfresser
Die EU möchte den Absatz von besonders energiesparenden Elektrogeräten fördern. Mithilfe von Ökodesign werden für Wäschetrockner, Staubsauger und Co. neue Maßstäbe gesetzt. Sie werden noch effizienter und sparsamer. Die Vorgaben der EU-Ökodesign-Richtline treten schrittweise in Kraft.

Effizienzklassen nun auch für Immobilien
Auf Hausbesitzer und Bauherren kommen Veränderungen zu: Ab Mai ist es Pflicht, den Energieausweis bei Verkauf oder Vermietung vorzulegen. Effizienzklassen erleichtern dann den Überblick. Zudem werden für Neubauten strengere energetische Anforderungen gelten und alte Heizkessel schrittweise verboten.

Der kurze Draht zum EEG
Wie viele Windenergie-Anlagen werden noch gebaut? Ändert sich die Vergütung des Stroms meiner Solaranlage? Sinkt der Strompreis? – Fragen zum Erneuerbare-Energien-Gesetz gibt es viele. Am Bürgertelefon gibt es Antwort.

Kostensparend durch den Winter
Energiesparen ist ein einfacher Weg, um das Klima und den Geldbeutel zu schonen. Auch im Winter, wenn die Heizung läuft, kann Energie gespart werden.

Vorfahrt für den Klimaschutz
Vermieter können jetzt ihre Wohnungen leichter energetisch modernisieren.

Zuschuss für Heizungsanlagen
Wer seine Heizungsanlage mit Hilfe erneuerbarer Energien saniert, wird finanziell unterstützt. Ab dem 1. März stellt die staatliche Förderbank KfW einen zinsgünstigen Ergänzungskredit zu bereits bestehenden Förderprogrammen bereit.

Mehr Klarheit beim Flaschenpfand
Einweg oder Mehrweg? Vielen Verbraucherinnen und Verbraucher fällt es schwer, die beiden Pfandsorten zu unterscheiden. Das Bundeskabinett hat nun eine Verordnung verabschiedet, die mehr Klarheit schafft.

Heizen - aber richtig
Heizkosten machen 80 Prozent der Energiekosten im Haushalt aus. Dabei kann jeder leicht seinen Verbrauch reduzieren.

Jeder kann Strom Sparen
Bürger stärker zum Stromsparen zu motivieren - das ist Ziel der Bundesregierung. Ob bei der Nutzung von Haushaltsgeräten oder des Computers - viele Maßnahmen kann Jeder unproblematisch umsetzen.

Schlagwörter